Buch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 29. Woche
des Jahres 2006 das Wort der Woche.

Buch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Buch die Bücher
Genitiv des Buchs
des Buches
der Bücher
Dativ dem Buch
dem Buche
den Büchern
Akkusativ das Buch die Bücher
[1, 2] Buch
[1, 2] Chinesisches Bambusbuch

Worttrennung:

Buch, Plural: Bü·cher

Aussprache:

IPA: [buːχ], Plural: [ˈbyːçɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Buch (Info), Plural: Lautsprecherbild Bücher (Info)
Reime: -uːχ

Bedeutungen:

[1] fest gebundenes Druckwerk
[2] literarische Publikation in Buchform
[3] Gliederungseinheit eines literarischen Werkes, auch bei umfangreichen Gesetzbüchern (z. B. im Bürgerlichen Gesetzbuch)
[4] Text für ein Theaterstück, einen Film
[5] Zusammenstellung von Einnahmen und Ausgaben, Beständen und dergleichen
[6] Wettliste bei Pferderennen
[7] Zählmaß für Papier
[8] Zählmaß für Blattgold
[9] Teil einer Zeitung

Herkunft:

von mittelhochdeutsch „buoch“, althochdeutsch „buoh“ (Holzschreibtafel aus) Buche, germanisch *„bok-o“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]
Ursprüngliche bezeichnete das Wort „Buch“ zusammengeheftete Schreibtafeln aus „Buchen“holz.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Annalen, Band, Bändchen, Bestseller, Denkschrift, Dokument, Dossier, Druckerzeugnis, Druckschrift, Enzyklopädie, Fibel, Foliant, Inkunabel, Katalog, Kodex, Konvolut, Lexikon, Neuerscheinung, Novität, Opus, Paperback, Publikation, Schinken, Schmöker, Schrift, Schwarte, Titel, Vademekum, Wälzer, Werk
[4] Libretto

Gegenwörter:

[1] CD, Heft
[1, 2, 4] Film

Verkleinerungsformen:

[1, 2] Büchlein

Oberbegriffe:

[1–3] Massenmedium
[4] Anweisung
[5, 6] Liste
[7, 8] Maß

Unterbegriffe:

[1] Beutelbuch, Fachbuch, Faltbuch, Handbuch, Hausbuch, Hörbuch, Jahrbuch, Jugendbuch, Kettenbuch, Kinderbuch, Kondolenzbuch, Lebensbuch, Lehrbuch, Lesebuch, Minibuch/Miniaturbuch, Notizbuch, Sachbuch, Schulbuch, Tagebuch, Taschenbuch
[1] Allbuch, Bestimmungsbuch, Bilderbuch, Chemiebuch, Deutschbuch, Ehrenbuch, Erbauungsbuch, Erdkundebuch, Gesangbuch, Gebetbuch, Geschichtsbuch, Gesetzbuch, Kochbuch, Kunstbuch, Liederbuch, Malbuch, Mathematikbuch, Musikbuch, Notenbuch, Physikbuch, Rechenbuch, Rechtsbuch, Reimbuch, Religionsbuch, Sozialkundebuch, Sprachbuch, Strafgesetzbuch, Vornamenbuch, Wörterbuch, Zauberbuch
[1] Landnahmebuch
[2] Abenteuerbuch, Indianerbuch, Märchenbuch, Reisebuch, Sagenbuch, Volksbuch
[4] Drehbuch
[5] Adressbuch, Anleitungsbuch, Beschwerdebuch, Bordbuch, Braunbuch, Buntbuch, Ehebuch, Farbbuch, Fahrtenbuch, Flugbuch, Formularbuch, Gästebuch, Geschäftsbuch, Grünbuch, Grundbuch, Hauptbuch, Haushaltsbuch, Herdbuch/Herdebuch, Kassenbuch, Kirchenbuch, Klassenbuch, Kursbuch, Logbuch, Meldebuch, Memorbuch, Nebenbuch, Rechnungsbuch, Ringbuch, Rotbuch, Schwarzbuch, Soldbuch, Stammbuch, Studienbuch, Stundenbuch, Telefonbuch, Weißbuch, Zuchtbuch

Beispiele:

[1] Bücher staubt man am besten mit einem speziellen Besen ab, der aus sehr feinem Ziegenhaar besteht.
[1] In einer Bibliothek werden Bücher gesammelt und den Benutzern zur Verfügung gestellt.
[1] „Die richtigen Bücher erzielen ihre Wirkung durch ihre bloße Existenz, sie müssen nicht gelesen werden.“[3]
[2] Ein Buch zu schreiben dauert oft mehrere Jahre.
[3] Das Alte Testament enthält unter anderem fünf Bücher Moses.
[4] Da ihr das Buch nicht gefiel, war sie nicht bereit, an dem Film mitzuwirken.
[5] Wenn man seine Kosten kontrollieren will, sollte man über die Ausgaben genau Buch führen.
[6–9]

Redewendungen:

[1] für jemanden ein Buch mit sieben Siegeln sein/jemandem ein Buch mit sieben Siegeln sein
[1] das Buch der Bücher; ein offenes Buch sein; genau wie es im Buche steht; die Nase ins Buch stecken
[2] Goldenes Buch; ins Buch der Geschichte schreiben; reden wie ein Buch;
[5] zu Buche schlagen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lautsprecherbild -> (Info) ein Buch aufschlagen, ein Buch binden, Lautsprecherbild -> (Info) in einem Buch blättern, ein Buch drucken, ein Buch durchackern, ein Buch einbinden, ein Buch einschlagen, ein Buch empfehlen, ein Buch herausbringen, ein Buch herausgeben, ein Buch kürzen, jemandem ein Buch leihen, Lautsprecherbild -> (Info) ein Buch lesen, in einem Buch nachschlagen, ein Buch rezensieren, ein Buch schließen, Lautsprecherbild -> (Info) ein Buch schreiben, ein Buch signieren, ein Buch überfliegen, ein Buch verbessern, ein Buch verbieten, ein Buch verfassen, ein Buch verreißen, ein Buch zuklappen
[1] ein dickes Buch, ein dünnes Buch, ein einzigartiges Buch, ein fesselndes Buch, ein gebundenes Buch, ein langweiliges Buch, ein lesenswertes Buch, Lautsprecherbild -> (Info) ein spannendes Buch, ein trockenes Buch, ein umstrittenes Buch, ein unterhaltsames Buch, ein verbotenes Buch, ein verschwundenes Buch, ein wertvolles Buch, ein wissenschaftliches Buch
[5] Lautsprecherbild -> (Info) Buch führen

Wortbildungen:

[1] Buchanzeige, Buchausstellung, Buchautor, Buchbesprechung, Buchbestand, Buchbeutel, Buchbinder, Buchblock, Bücherei, Buchdecke, Buchdeckel, Buchdruck, Bucheinband, Bücherbus, Bücherei, Büchergestell, Bücherkritik, Bücherkunde, Büchermarkt, Büchermensch, Büchernarr, Bücherregal, Bücherschrank, Büchersendung, Bücherverbrennung, Bücherverkauf, Bücherverzeichnis, Bücherwand, Bücherwurm, Buchforschung, Buchgewerbe, Buchhandel, Buchhandlung, Buchhülle, Buchillustration, Buchkaufhaus, Buchkiosk, Buchkritik, Buchkunst, Buchladen, Buchmalerei, Buchmarkt, Buchmesse, Buchmuseum, Buchpräsentation, Buchproduktion, Buchrolle, Buchrücken, Buchstabe, Buchstütze, Buchtitel, Buchumschlag, Buchverkauf, Buchverkäufer, Buchverlag, Buchverleih, Buchversand, Buchwesen, Buchwissenschaft, v. W. Moers: Buchling
[2] Bücherverbrennung, Buchgemeinschaft, Buchklub
[5] buchen, verbuchen, Buchführung, Buchhalter, Buchrevision, Buchung
[6] Buchmacher

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Buch
[1, 2, 4, 7–9] Wikipedia-Artikel „Buch (Begriffsklärung)
[1, 3, (5)] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Buch
[1, 3–8] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buch
[1] canoo.net „Buch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBuch
[1–3, 5] The Free Dictionary „Buch

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Buch“, Seite 156
  2. Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 529, Artikel „Buch“
  3. Wladimir Kaminer: Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht. Goldmann, München 2014, ISBN 978-3-442-47364-9, Seite 37.

Ähnliche Wörter:

auch, Bach, Bauch, Bruch, buh, Buche, buchen, Bucht, Busch, euch, huch, Ruch, Tuch, such