Gesetzbuch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gesetzbuch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gesetzbuch

die Gesetzbücher

Genitiv des Gesetzbuchs
des Gesetzbuches

der Gesetzbücher

Dativ dem Gesetzbuch
dem Gesetzbuche

den Gesetzbüchern

Akkusativ das Gesetzbuch

die Gesetzbücher

Worttrennung:
Ge·setz·buch, Plural: Ge·setz·bü·cher

Aussprache:
IPA: [ɡəˈzɛt͡sˌbuːx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gesetzbuch (Info)

Bedeutungen:
[1] Buch, das die Gesetze eines Landes enthält (meist beschränkt auf einen bestimmten Rechtsbereich)

Abkürzungen:
[1] nur in Zusammensetzungen als Endung „GB“, z. B: BauGB, BGB, SGB

Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus Gesetz und Buch

Synonyme:
[1] Kodifikation

Sinnverwandte Wörter:
[1] Rechtsbuch

Oberbegriffe:
[1] Buch

Unterbegriffe:
[1] Arbeitsgesetzbuch, Baugesetzbuch, Bürgerliches Gesetzbuch, Handelsgesetzbuch, Sozialgesetzbuch, Strafgesetzbuch

Beispiele:
[1] Für das Funktionieren ihres Rechtssystems stützen sich viele Länder auf Gesetzbücher.
[1] „Für diejenigen, die der Meinung sind, in Deutschland würde zu viel vorgeschrieben, habe ich mir einmal die Mühe gemacht, in die Gesetzbücher anderer Länder zu schauen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:
deutsches, französisches, österreichisches, historisches, jüdisches, preußisches Gesetzbuch

Wortbildungen:
Gesetzbuchsammlung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gesetzbuch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesetzbuch
[1] canoonet „Gesetzbuch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGesetzbuch
[1] The Free Dictionary „Gesetzbuch

Quellen:

  1. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 202.