Maltesisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maltesisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Maltesisch das Maltesische
Genitiv (des) Maltesisch
(des) Maltesischs
des Maltesischen
Dativ (dem) Maltesisch dem Maltesischen
Akkusativ (das) Maltesisch das Maltesische

Anmerkung:

Die Form „das Maltesische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Maltesisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Worttrennung:

Mal·te·sisch, Singular 2: das Mal·te·si·sche, kein Plural

Aussprache:

IPA: [malˈteːzɪʃ], Singular 2: [malˈteːzɪʃə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maltesisch (Info), Singular 2:
Reime: -eːzɪʃ

Bedeutungen:

[1] als Amtssprache auf Malta gesprochene, aus dem Maghrebinischen Arabisch hervorgegangene und stark vom Italienischen (vor allem Sizilianischen) und Englischen beeinflusste semitische Sprache

Abkürzungen:

[1] ISO 639-1: mt, ISO 639-2: mlt

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs maltesisch durch Konversion/syntaktische Umsetzung

Oberbegriffe:

[1] semitische Sprache

Beispiele:

[1] Sprechen Sie Maltesisch?
[1] Wie heißt das auf Maltesisch?
[1] „Aufgrund der politischen und kulturellen (und deshalb auch sprachlichen) Isolierung von den übrigen arabischen Ländern seit der Eroberung durch die Normannen im Jahr 1090 n.C. und aufgrund der engen Beziehung zu Europa, die sich aus der Kolonisierung durch die Briten und der geographischen Nähe ergab, hat sich das Maltesische unabhängig von den anderen semitischen Sprachen entwickelt.“[1]
[1] „Verwendet wird Maltesisch von ca. 400 000 Personen, die auf den maltesischen Inseln Malta und Gozo (Għawdex) und im Ausland (vor allem in Australien) leben. […] Außer Maltesisch sprechen die Malteser Englisch, das offizielle Sprache auf Malta ist; viele verfügen auch über Italienischkenntnisse, da das italienische Fernsehen auf den maltesischen Inseln sehr präsent ist und Italienisch bis in die dreißiger Jahre hinein neben Englisch die offizielle Verwaltungssprache war und erst dann von einer neu geschaffenen maltesischen Schriftsprache abgelöst wurde. Italienisch und Englisch wirken somit bis heute als Modellsprachen auf das Maltesische (als aufnehmende Sprache, d.h. Replikasprache).“[2]
[1] „Die beiden Staatssprachen sind Maltesisch und Englisch. Man kann das Maltesische definieren als einen ursprünglich arabischen Dialekt, der sich zu einer eigenen Sprache entwickelt hat, die wesentlich bestimmt wurde durch den Kontakt mit dem Sizilianisch-Italienischen und später dem Englischen. Von allen arabischen Idiomen hat sich das Maltesische am weitesten von der Ausgangssprache entfernt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Maltesische Sprache
[*] Hadumod Bußmann (Herausgeber): Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 978-3-520-45203-0, DNB 965554066, Stichwort »Maltesisch«, Seite 418.
[1] Reinhold Kontzi: Maltesisch. In: Sprachkontakt im Mittelmeer. Gesammelte Aufsätze zum Maltesischen. Gunter Narr Verlag, Tübingen 2005, ISBN 3-8233-5858-8, Seite 229–256.
[1] Veronika Wilbertz: Maltesisch. In: Helmut Glück (Herausgeber): Metzler-Lexikon Sprache. 4., aktualisierte und überarbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 2010, ISBN 978-3-476-02335-3, DNB 1002407257, Seite 411.

Quellen:

  1. Ray Fabri: Kongruenz und die Grammatik des Maltesischen. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1993 (Linguistische Arbeiten ; 292, ISSN 0344-6727), ISBN 3-484-30292-5, Seite 5–6 (Zitiert nach Google Books).
  2. Martin Haase: Mehrschichtiger Sprachkontakt in Malta. In: Michael Bommes, Christina Noack, Doris Tophinke (Herausgeber): Sprache als Form. Festschrift für Utz Maas zum 60. Geburtstag. 1. Auflage. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2002, ISBN 3-531-00000-0, Seite 101 (Zitiert nach Google Books).
  3. Reinhold Kontzi: Italienisches im Maltesischen, gezeigt an verschiedenen Textsorten. In: Sprachkontakt im Mittelmeer. Gesammelte Aufsätze zum Maltesischen. Gunter Narr Verlag, Tübingen 2005, ISBN 3-8233-5858-8, Seite 55.
  4. El-Said Badawi, Martin Hinds: A Dictionary of Egyptian Arabic. Arabic-English. Librairie du Liban, Beirut 1986, Stichwort »مالطى‎«, Seite 831.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Levenshtein-Abstand von 2: artesisch, cartesisch, kartesisch
Levenshtein-Abstand von 6: piemontesisch