Sorbisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sorbisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Sorbisch das Sorbische
Genitiv (des) Sorbischs des Sorbischen
Dativ (dem) Sorbisch dem Sorbischen
Akkusativ (das) Sorbisch das Sorbische

Worttrennung:

Sor·bisch, Singular 2: das Sor·bi·sche, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzɔʁbɪʃ], das [ˈzɔʁbɪʃə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sorbisch (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Sammelbezeichnung für die westslawischen Sprachen Obersorbisch und Niedersorbisch in der Lausitz

Abkürzungen:

[1] ISO 639-2: wen

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zum Adjektiv sorbisch durch Konversion

Synonyme:

[1] Wendisch, sorbische Gruppe

Oberbegriffe:

[1] slawische Sprache

Unterbegriffe:

[1] Niedersorbisch, Obersorbisch

Beispiele:

[1] Wie heißt das auf Sorbisch?
[1] Das Sorbische besteht aus zwei Sprachen.
[1] „Die einzige bedeutsame Minoritätssprache auf deutschem Boden ist das zum Westslawischen gehörende Sorbische in der Ober- und Niederlausitz.“[1]
[1] „Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich ist Sorbe, mit einer Tschechin verheiratet, und hat mir bei einem Empfang im gläsernen Phaetonwerk erklärt, dass er sich mit seiner Frau ohne weiteres unterhalten kann, wenn er seine zweite Muttersprache, nämlich Sorbisch, spricht und sie Tschechisch.“[2]

Wortbildungen:

Sorbischkurs, Sorbischlehrer, Sorbischstunde,

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sorbische Sprachen
[1] canoo.net „Sorbisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSorbisch

Quellen:

  1. Peter Braun: Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache. Sprachvarietäten. 4. Auflage. Kohlhammer, Stuttgart/ Berlin/ Köln 1998, Seite 85. ISBN 3-17-015415-X.
  2. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 97f.

Ähnliche Wörter:

sorbisch, Serbisch, Sorbit