Buchführung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Buchführung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Buchführung

Genitiv der Buchführung

Dativ der Buchführung

Akkusativ die Buchführung

Worttrennung:

Buch·füh·rung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbuːxˌfyːʁʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Betriebswirtschaft: die in Zahlenwerten vorgenommene, lückenlose, zeitliche und sachlich geordnete Aufzeichnung aller Geschäftsvorgänge in einer Unternehmung aufgrund von Belegen[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Buch und Führung

Oberbegriffe:

[1] Buchhaltung

Unterbegriffe:

[1] Durchschreibebuchführung, Geheimbuchführung, Loseblattbuchführung

Beispiele:

[1] „Tatsächlich ist die Buchführung bei unseren Bauern noch nicht übermäßig verbreitet.“[2]
[1] „Sie führten beide einen Handwerksbetrieb, und beim Abendessen war bald die Rede von steigenden Betriebskosten, Problemen mit der Buchführung und ulkigen Kundenwünschen, über die sie herzhaft lachten.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Buchführung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buchführung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBuchführung
[1] The Free Dictionary „Buchführung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Buchführung
[1] Duden online „Buchführung

Quellen:

  1. Definition nach Wikipedia-Artikel „Buchführung
  2. Die Zeit, 08.10.1965, Nr. 41; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buchführung
  3. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 213.