Bücherliebe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bücherliebe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bücherliebe
Genitiv der Bücherliebe
Dativ der Bücherliebe
Akkusativ die Bücherliebe

Worttrennung:

Bü·cher·lie·be, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbyːçɐˌliːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bücherliebe (Info)

Bedeutungen:

[1] positive emotionale Einstellung gegenüber Büchern

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Buch und Liebe sowie dem Fugenelement -er (plus Umlaut)

Synonyme:

[1] Bibliophilie

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bibliomanie

Oberbegriffe:

[1] Liebe

Beispiele:

[1] „Der Vater legt damit einen Grundstein für die lebenslange Bücherliebe, ja für ein magisches Verhältnis zu den Büchern und ihren Protagonisten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Bücherliebe
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bücherliebe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBücherliebe

Quellen:

  1. Helmut Göbel: Elias Canetti. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-499-50585-1, Seite 22.