Kochbuch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kochbuch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kochbuch

die Kochbücher

Genitiv des Kochbuches
des Kochbuchs

der Kochbücher

Dativ dem Kochbuch
dem Kochbuche

den Kochbüchern

Akkusativ das Kochbuch

die Kochbücher

[1] Kochbuch von 1904

Worttrennung:

Koch·buch, Plural: Koch·bü·cher

Aussprache:

IPA: [ˈkɔxˌbuːx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kochbuch (Info)

Bedeutungen:

[1] gedrucktes Werk, das Kochrezepte enthält

Abkürzungen:

[1] Kochb.

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs kochen und dem Substantiv Buch

Synonyme:

[1] Rezeptbuch, Kochfibel

Oberbegriffe:

[1] Buch, Lebensbuch

Beispiele:

[1] Ich habe mir ein neues Kochbuch gekauft.
[1] Obwohl ich das Gericht schon sehr oft gekocht habe, muss ich immer noch ins Kochbuch schauen.
[1] „Meine Laune besserte sich erst ein wenig, als ich bei einem Bauernhaus jenseits des Flusses haltmachte und ein Kochbuch verkaufte.“[1]
[1] „Ich bekomme immer wieder Kochbücher von ihnen geschenkt.“[2]
[1] „Aus solchem Kochbuch spricht die kulturelle Gesamtsituation, ihr Vorzug und ihre Gefahr.“[3]

Wortbildungen:

[1] Kochbuchautor

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kochbuch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kochbuch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kochbuch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kochbuch
[1] The Free Dictionary „Kochbuch
[1] Duden online „Kochbuch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKochbuch

Quellen:

  1. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 147. Englisches Original 1917.
  2. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 128.
  3. Herbert Schöffler: Kleine Geographie des deutschen Witzes. 10. Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1995, ISBN 3-525-33106-1, Seite 89.