Gebetbuch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gebetbuch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gebetbuch

die Gebetbücher

Genitiv des Gebetbuches
des Gebetbuchs

der Gebetbücher

Dativ dem Gebetbuch
dem Gebetbuche

den Gebetbüchern

Akkusativ das Gebetbuch

die Gebetbücher

[1] Gebetbuch in lateinischer Sprache

Worttrennung:

Ge·bet·buch, Plural: Ge·bet·bü·cher

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbeːtˌbuːx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gebetbuch (Info)

Bedeutungen:

[1] Buch mit Gebeten, vor allem für die Verwendung im Gottesdienst

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Gebet und Buch

Oberbegriffe:

[1] Buch

Unterbegriffe:

[1] Kirchengesangbuch

Beispiele:

[1] „Das so lange erwartete gemeinsame Gebet- und Gesangbuch für die katholischen Gemeinden im deutschen Sprachbereich, das »Gotteslob«, liegt nun vor.“[1]
[1] „Sie hielt ihr Gebetbuch in der Hand.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Gebet- und Gesangbuch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gebetbuch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gebetbuch
[1] canoonet „Gebetbuch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGebetbuch
[1] The Free Dictionary „Gebetbuch

Quellen:

  1. Gotteslob. Katholisches Gebet- und Gesangbuch. Bistum Hildesheim. Bernward Verlag, Hildesheim 1975. Zitat: Geleitwort.
  2. Isaac Bashevis Singer: Max, der Schlawiner. Roman. Axel Springer Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-942656-32-0, Seite 74. Englisches Original 1991.