Anweisung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anweisung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Anweisung die Anweisungen
Genitiv der Anweisung der Anweisungen
Dativ der Anweisung den Anweisungen
Akkusativ die Anweisung die Anweisungen

Worttrennung:

An·wei·sung, Plural: An·wei·sun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌvaɪ̯zʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anweisung (Info)

Bedeutungen:

[1] die Bestimmung oder Vorgabe, wer etwas bekommen soll
[2] von einer Autorität erlassene Handlungsvorschrift; Anordnung, Befehl
[3] schriftliche oder mündliche Erklärung, wie etwas zu benutzen ist; Anleitung, Gebrauchshinweis
[4] Finanzwirtschaft: Anordnung zur Auszahlung einer Geldsumme
[5] Programmierung: zentrales Element imperativer Programmiersprachen

Abkürzungen:

[1–4] Anw.

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs anweisen mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Sinnverwandte Wörter:

[1] Zuweisung
[2] Anordnung, Auftrag, Befehl, Direktive, Kommando, Richtlinie, Order, Weisung
[3] Anleitung
[4] Überweisung

Unterbegriffe:

[1] Gestaltungsanweisung, Platzanweisung
[2] Ausführungsanweisung, Arbeitsanweisung, Betriebsansweisung, Dienstanweisung, Handlungsanweisung, Organisationsanweisung, Sonderanweisung, Verarbeitungsanweisung
[3] Bühnenanweisung, Gebrauchsanweisung, Kochanweisung, Lüftungsanweisung, Regieanweisung, Schutzanweisung, Segelanweisung, Spielanweisung, Waschanweisung
[4] Bankanweisung, Gehaltsanweisung, Geldanweisung, Kassenanweisung, Postanweisung, Zahlungsanweisung
[5] Auswahlanweisung, Kontrollanweisung, Zuweisung
[5] programmiersprachenabhängig auch: Deklaration, Funktionsdefinition, Klassendefinition, Zusicherung

Beispiele:

[1] Die Anweisung einer Wohnung durch die Firma hat mir einigen Stress erspart.
[2] Folgen Sie meiner Anweisung, sonst müssen Sie mit den Konsequenzen leben.
[2] „Henri schnippte mit den Fingern, der Oberkellner erschien, begrüßte Jackson Evans und nahm Henris Anweisungen entgegen.“[1]
[2] „Vor allem aber besteht die Möglichkeit, dass Flynn auf Anweisung Donald Trumps mit Sergej Kisljak sprach.“[2]
[2] „Die Gräfin gab ihren Leuten Anweisung, was sie auf ihre Fluchtwagen laden sollten.“[3]
[2] „Sie versicherte mir, daß sie meine Anweisung getreulich befolgen werde; ich ging hinunter, ließ mich frisieren, kleidete mich an, hörte die Messe in Gegenwart des Kardinals, verließ dann den Palazzo und kehrte erst nach dem Mittagessen zurück.“[4]
[3] In der Anweisung steht, dass erst „On“ gedrückt werden muss und dann eine beliebige Taste.
[4] Solange die Anweisung nicht erfolgt, schicken wir die Ware nicht los.
[5] Für die C0 Anweisungsüberdeckung müssen zur 100%-igen Abdeckung alle Anweisungen mindestens einmal ausgeführt werden.[5]

Wortbildungen:

[1] Anweisungstestverfahren, Anweisungsüberdeckung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Anweisung
[5] Wikipedia-Artikel „Anweisung (Programmierung)
[3, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Anweisung
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anweisung
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnweisung
[2–4] The Free Dictionary „Anweisung
[1–4] Duden online „Anweisung

Quellen:

  1. Philip J. Davis: Pembrokes Katze. Die wundersame Geschichte über eine philosophierende Katze, ein altes mathematisches Problem und die Liebe. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 1991, ISBN 3-596-10646-X, Seite 87. Englisches Original 1988.
  2. Andreas Albes, Norbert Höfler, Stefan Schmitz: Die Jagd auf Trump. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 36-40, Zitat Seite 40.
  3. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 37.
  4. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben von Erich Loos, Band 1. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 366.
  5. ISTQB, Software Quality Lab GmbH, Testentwurfsverfahren, S. 38

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Abweisung