Richtlinie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richtlinie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Richtlinie die Richtlinien
Genitiv der Richtlinie der Richtlinien
Dativ der Richtlinie den Richtlinien
Akkusativ die Richtlinie die Richtlinien

Worttrennung:

Richt·li·nie, Plural: Richt·li·ni·en

Aussprache:

IPA: [ˈʀɪçtliːni̯ə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Richtlinie (Info)
Reime: -ɪçtliːni̯ə

Bedeutungen:

[1] Recht: eine rechtsverbindliche Vorschrift oder Anweisung, ohne Gesetzescharakter
[2] Regel, die den Umgang mit einer Sache vorgibt, aber nicht den Zwang enthält, sich daran zu halten

Abkürzungen:

[1] Ri, Richtl., RL

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs richten und des Substantivs Linie

Synonyme:

[1] Gesetz, Norm, Standard, Stand der Technik, Vorschrift, Weisung
[2] Direktive, Grundsatz, Handreichung, Leitfaden, Leitlinie, Leitsatz, Leitschnur, Maß, Maßregel, Maßstab, Maxime, Prinzip, Richtmaß, Richtschnur, Vorgabe

Oberbegriffe:

[2] Anleitung

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Anerkennungsrichtlinie, Bundesrichtlinie, Grundsatzrichtlinie (→ Testgrundsatzrichtlinie), Landesrichtlinie, Rahmenrichtlinie, Transparenzrichtlinie
[1] Abwicklungsrichtlinie (→ Bankenabwicklungsrichtlinie), Bankenrichtlinie (→ Bankenabwicklungsrichtlinie), Bilanzrichtlinie, Biopatentrichtlinie, Chemikalienrichtlinie, Cookie-Richtlinie, Datenschutzrichtlinie, Dokumentationsrichtlinie (Dokumentierungsrichtlinie), Emissionsrichtlinie (→ Emissionshandelsrichtlinie, EU-Emissionsrichtlinie), Energierichtlinie (Elektrizitätsrichtlinie), Entsenderichtlinie (Entsende-RichtlinieEU-Entsenderichtlinie), Ethik-Richtlinie, Eurovignetten-Richtlinie, Fernsehrichtlinie, Finanzierungsrichtlinie, Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie, Förderrichtlinie, Freisetzungsrichtlinie, Führerscheinrichtlinie, Fusionsrichtlinie, Gleichstellungsrichtlinie, Gewässerrichtlinie (→ Badegewässerrichtlinie), Handelsrichtlinie (→ Emissionshandelsrichtlinie), Know-how-Schutz-Richtlinie, Konzernrichtlinie, Kundenrichtlinie, Lärmschutzrichtlinie, Mehrwertsteuer-Richtlinie, Patentrichtlinie, Sanierungsrichtlinie, Service-Richtlinie, Testrichtlinie (→ Testgrundsatzrichtlinie), Tierschutzrichtlinie, Nutzungsrichtlinie, Tierschutzrichtlinie, Umweltrichtlinie, Verbraucherrechterichtlinie, Verhaltensrichtlinie, Verfahrensrichtlinie, Verschmelzungsrichtlinie, Vogelschutzrichtlinie, Wasserrahmenrichtlinie, Werberichtlinie, Wegekostenrichtlinie (→ EU-Wegekostenrichtlinie)
[1] nach Organisation: EG-Richtlinie (→ EG-Fernsehrichtlinie, EWG-Richtlinie), EU-Richtlinie (→ EU-Arbeitszeitrichtlinie, EU-Emissionsrichtlinie, EU-Entsenderichtlinie, EU-Fernsehrichtlinie, EU-Führerscheinrichtlinie, EU-Rahmenrichtlinie, EU-Tierschutzrichtlinie, EU-Verbraucherrechterichtlinie, EU-Vogelschutzrichtlinie, EU-Wegekostenrichtlinie), FFH-Richtlinie, Seveso-Richtlinie
[2] Anlagenrichtlinie (→ Lüftungsanlagenrichtlinie), Arbeitsrichtlinie, Ausbildungsrichtlinie, Arbeitszeitrichtlinie, Förderungsrichtlinie (→ Forschungsförderungsrichtlinie, Wohnungsförderungsrichtlinie), Kodierungsrichtlinie, Lüftungsrichtlinie (→ Lüftungsanlagenrichtlinie), Rahmenrichtlinie, Sonderrichtlinie

Beispiele:

[1] Richtlinien werden von der Kommission erlassen.
[2] Für den Umgang mit Vandalen haben wir eine neue Richtlinie erlassen.
[2] Bei der Altersbestimmung kann man die Größe als grobe Richtlinie heranziehen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die europäische, strenge Richtlinie einhalten, eine Richtlinie ändern, erlassen, erstellen, umsetzen, verabschieden
[2] als einheitliche, grobe, klare, vorläufige Richtlinie

Wortbildungen:

[1] Richtlinienentwurf, Richtlinienkompetenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Richtlinie
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Richtlinie
[1, 2] Duden online „Richtlinie
[1, 2] canoo.net „Richtlinie
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRichtlinie
[1] Duden online „Richtlinie