klar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

klar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
klar klarer am klarsten
Alle weiteren Formen: Flexion:klar

Worttrennung:

klar, Komparativ: kla·rer, Superlativ: am klars·ten

Aussprache:

IPA: [klaːɐ̯]
Hörbeispiele:
österreichisch: Lautsprecherbild klar (österreichisch) (Info)
deutsch Lautsprecherbild klar (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] frei von Unreinheiten oder generell Störendem
[2] leicht nachzuvollziehen
[3] Seemannssprache, Fliegersprache: für etwas vorbereitet, bereit

Herkunft:

seit dem 12. Jahrhundert bezeugt; über gleichbedeutend französisch: clair und mittelniederländisch: claer aus lateinisch: clarushell‘ entlehnt [1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] rein, ungetrübt
[2] deutlich, eindeutig, offensichtlich, unmissverständlich, verständlich
[3] bereit, fertig

Gegenwörter:

[1] getrübt
[2] unklar

Unterbegriffe:

[1] geistesklar
[1] glasklar
[3] gefechtsklar, startklar

Beispiele:

[1] Heute soll es klares Wetter geben.
[1] Heute ist das Wasser ganz klar, man kann den Grund sehen.
[1] Sie antwortete mit klarer Stimme.
[1] Dieses klare Rot gefällt mir besser als das abgetönte.
[2] Das Problem ist schon klar geworden.
[2] Es war eine sehr klare Botschaft, die da aus Rom kam.
[3] Das Beiboot ist klar zum Einsatz.

Redewendungen:

klar wie Kloßbrühe, klar Schiff machen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Lautsprecherbild -> (Info) Lautsprecherbild -> (Info) völlig klar, ziemlich klar sein
[2] klar abgegrenzt sein, jemand ist klar denkend, klar erkennbar sein, klar ersichtlich sein, klar überlegen sein, klar umrissen sein, klar unterlegen sein, klar verständlich sein
[2] etwas klar aussprechen, klar denken, etwas klar erkennen, jemandem/sich klar machen, jemandem/sich klar werden

Wortbildungen:

Adjektiv: klarsichtig
Substantive: Eiklar, Klarapfel, Klarheit, Klarschriftleser, Klarsichtfolie, Klarspüler, Klartext, Klartraum
Verben: aufklaren, klargehen, klarkommen, klarlegen, klarmachen, klarsehen, klarstellen, klarwerden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „klar“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „klar
[1, 2] canoo.net „klar
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonklar

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 492.

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

klar

Aussprache:

IPA: [klaːɐ̯]
Hörbeispiele:
österreichisch: Lautsprecherbild klar (österreichisch) (Info)
deutsch Lautsprecherbild klar (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] eine Aussage bestätigend, eine Frage bejahend; gewiss, selbstverständlich

Sinnverwandte Wörter:

[1] freilich, ganz bestimmt, ganz genau, ganz sicher, genau, genauso, halt, richtig, selbstverständlich, selbstredend, sicher, ungelogen

Unterbegriffe:

[1] sonnenklar

Beispiele:

[2] Klar hatte er das Fenster geöffnet!
[3] Aber klar kannst du das tun, nützen wird es allerdings nichts.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „klar_freilich_allerdings

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gar, Haar