bereit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bereit (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
bereit bereiter am bereitesten
Alle weiteren Formen: Flexion:bereit

Anmerkung:

In keiner Referenz wird eine Steigerung angegeben (unter anderem im Duden), jedoch lassen sich Beispiele im Web und der Literatur finden.

Worttrennung:

be·reit, Komparativ: be·rei·ter, Superlativ: am be·rei·tes·ten

Aussprache:

IPA: [bəˈʁaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bereit (Info)
Reime: -aɪ̯t

Bedeutungen:

[1] auf etwas vorbereitet, mit der Vorbereitung fertig

Synonyme:

[1] fertig, parat; Flieger- und Marinesprache: klar (zum Gefecht)

Unterbegriffe:

[1] abfahrbereit, abschaltbereit, abschussbereit, alarmbereit, bremsbereit, dienstbereit, einschaltbereit, fahrbereit, flugbereit, gefechtsbereit, griffbereit, gesprächsbereit, installationsbereit, schussbereit, sprungbereit, startbereit, testbereit, versandbereit, verschubbereit

Beispiele:

[1] „Alle wollen Medaillen, niemand ist bereit, dafür zu bezahlen und in eine gescheite Nachwuchsförderung zu investieren.“[1]
[1] „Nationen bestehen aus einzelnen Menschen, und nicht jeder ist bereit, der Prahlerei und Rüpelei seiner Regierung Beifall zu spenden.“[2]
[1] „Der Rechtssinn ist ohne Zweifel stärker in den Männern als in den Frauen und jene sind bereiter als diese, ihr Recht gegen Jedermann mit Gründen und im Nothfall mit den Waffen zu verfechten.“ (1872)[3]
[1] „Heute sind Ärzte wohl in allen Fachgebieten viel bereiter als früher, sich selbst als mögliche Patienten zu phantasieren und sich Fragen zu stellen: wie sie gerne hätten, daß ihr Arzt zu ihnen spricht, […].“ (2000)[4]

Redewendungen:

Seid bereit – immer bereit! – historische Grußformel in der Pionierorganisation der DDR

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bereit für etwas sein

Wortbildungen:

Adjektive: bereitwillig
Adverbien: bereits
Substantive: Bereitschaft
Verben: bereiten, bereiterklären, bereitfinden, bereithaben, bereithalten, bereitlegen, bereitliegen, bereitmachen, bereitstehen, bereitstellen, nachbereiten, vorbereiten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bereit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bereit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbereit

Quellen:

  1. Internetbeleg
  2. Charles van Doren: Geschichte des Wissens. Birkhäuser Verlag, Basel Boston Berlin 1991, ISBN 3-7643-577-5324-4, Seite 386
  3. Das moderne Völkerrecht der civilisirten Staten als Rechtsbuch dargestellt, Johann Caspar Bluntschli, 1872. Abgerufen am 29. April 2020.
  4. Glück gehabt?: zwei Jahrzehnte AIDS in Deutschland, Ulrich Marcus, 2000. Abgerufen am 29. April 2020.

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

bereite

Worttrennung:

be·reit

Aussprache:

IPA: [bəˈʁaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bereit (Info)
Reime: -aɪ̯t

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs bereiten
bereit ist eine flektierte Form von bereiten.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:bereiten.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag bereiten.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: breit
Anagramme: beriet, Bieter, breite, Breite, briete, erbiet, reibet, riebet, treibe, triebe, Triebe