überlegen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

überlegen (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: trennbares Verb ergänzen, Duden online „überlegen (neigen, darüberlegen)

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich überlege
du überlegst
er, sie, es überlegt
Präteritum ich überlegte
Konjunktiv II ich überlegte
Imperativ Singular überlege!
Plural überlegt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überlegt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überlegen

Worttrennung:

über·le·gen, Präteritum: über·leg·te, Partizip II: über·legt

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈleːɡŋ̍], [ˌyːbɐˈleːɡən], Präteritum: [ˌyːbɐˈleːktə], Partizip II: [ˌyːbɐˈleːkt]
Hörbeispiele:
österreichisch: Lautsprecherbild überlegen (Info), Präteritum: —, Partizip II:
deutsch: Lautsprecherbild überlegen (Info), Präteritum: Lautsprecherbild überlegte (Info), Partizip II: Lautsprecherbild überlegt (Info)
Reime: -eːɡn̩

Bedeutungen:

[1] mit einem bestimmten Ziel nachdenken, in Gedanken versinken, etwas überdenken

Herkunft:

von Präfix über- und dem Verb legen

Synonyme:

[1] denken, erwägen, reflektieren, grübeln, nachdenken

Beispiele:

[1] Er überlegte eine Zeitlang, wie er aus dem Schlamassel herauskommen sollte.

Redewendungen:

es sich überlegen, es sich anders überlegen, nicht lange überlegen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich etwas reiflich überlegen

Wortbildungen:

Überlegung, unüberlegt, wohlüberlegt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überlegen
[1] canoo.net „überlegen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonüberlegen

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
überlegen überlegner
überlegener
am überlegensten
Alle weiteren Formen: Flexion:überlegen

Worttrennung:

über·le·gen, Komparativ: über·leg·ner, über·le·ge·ner, Superlativ: am über·le·gens·ten

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈleːɡn̩], [ˌyːbɐˈleːɡŋ̍]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild überlegen (Info)
Reime: -eːɡn̩

Bedeutungen:

[1] deutlich besser oder stärker

Herkunft:

Partizip Perfekt von „über (jemandem) liegen

Gegenwörter:

[1] unterlegen

Beispiele:

[1] Paul ist im Sport immer überlegen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] haushoch überlegen sein, eine überlegene Stellung auf dem Markt

Wortbildungen:

Überlegenheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überlegen
[1] canoo.net „überlegen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonüberlegen