grübeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

grübeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich grübele
grüble
du grübelst
er, sie, es grübelt
Präteritum ich grübelte
Konjunktiv II ich grübelte
Imperativ Singular grübele!
grüble!
grübel!
Plural grübelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegrübelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:grübeln

Worttrennung:

grü·beln, Präteritum: grü·bel·te, Partizip II: ge·grü·belt

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀyːbl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild grübeln (Info)
Reime: -yːbl̩n

Bedeutungen:

[1] intransitiv: über etwas angestrengt, intensiv nachdenken; sich mit quälenden Gedanken herumschlagen

Synonyme:

[1] brüten, knobeln, nachdenken, nachsinnen, sinnieren
[1] sich den Kopf zerbrechen

Beispiele:

[1] Er grübelt die ganze Zeit darüber, warum ihn seine Frau verlassen hat.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] über etwas grübeln, ins Grübeln kommen, jemanden zum Grübeln bringen

Wortbildungen:

ausgrübeln, ergrübeln, Grübelei, Grübler, grüblerisch, nachgrübeln, zergrübeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „grübeln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „grübeln
[1] canoo.net „grübeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongrübeln
[1] The Free Dictionary „grübeln
[1] Duden online „grübeln
[1] wissen.de – Wörterbuch „grübeln