über-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

über-, Über (Deutsch)[Bearbeiten]

Präfix, nicht abtrennbar[Bearbeiten]

Worttrennung:

über-

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐ-]
Hörbeispiele: —
Hinweis: in Zusammensetzungen nach [1] und [2] liegt die Hauptbetonung nicht auf der Vorsilbe

Bedeutungen:

[1] unabtrennbare Vorsilbe, die eine Überwindung oder einen Vorgang kennzeichnet
[2] unabtrennbare Vorsilbe, die eine Bewegung über oder an etwas vorbei kennzeichnet
[3] unabtrennbare Vorsilbe, die eine Anzahl oder Ausdehnung oberhalb eines bestimmten (Normal-)Wertes kennzeichnet
[4] etwas was sich räumlich und/oder bildlich über etwas befindet

Herkunft:

[1, 2] von über

Synonyme:

[3, 4] hyper-/Hyper-

Sinnverwandte Wörter:

[4] ober-

Gegenwörter:

[1] unter-

Beispiele:

[1] Tannenbäume überstehen den kalten Winter unbeschadet.
[1] In der Eiswüste ist ein Überleben kaum möglich.
[2] Auf der Autobahn überholen schnellfahrende Fahrzeuge die langsamer fahrenden.
[2] Das Überholmanöver muss schnell gehen.
[3] Er hat mal wieder überkompensiert.
[3] Sie ist eine wahre Übermutter.
[4] Diesen Sommer wollen wir den Grillplatz überdachen.
[4] Im Herbst trug man einen Überwurf aus Wolle.

Wortbildungen:

siehe ausschließlich: WikiSaurus:über-

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „über-
[1–4] Duden online „über-

Präfix, abtrennbar[Bearbeiten]

Worttrennung:

über-

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐ-]
Hörbeispiele: —
Hinweis: in Zusammensetzungen liegt die Hauptbetonung auf der Vorsilbe

Bedeutungen:

[1] abtrennbare Vorsilbe mit der Bedeutung: von einer Stelle zu einer anderen
[2] abtrennbare Vorsilbe mit der Bedeutung: über das normale Maß hinaus, von etwas genug bekommen
[3] abtrennbare Vorsilbe im Zusammenhang mit Kleidungsstücken: anlegen
[4] abtrennbare Vorsilbe im Zusammenhang mit Flüssigkeiten: über den vorgesehenen Raum hinaus

Herkunft:

von über

Gegenwörter:

[1] unter-

Beispiele:

[1] Die Fähre hat pünktlich übergesetzt, sie ist von der einen Seite des Gewässers zur anderen gefahren.
[1] Ich werde niemals zum Feinde überlaufen, die Seite wechseln.
[2] Musst du immer gleich so überreagieren?
[3] Sich schnell einen Mantel überwerfen bedeutet, ihn ohne viel Sorgfalt anziehen.
[4] Wenn die Milch überkocht, schäumt sie aus dem Kochtopf hinaus.

Wortbildungen:

siehe ausschließlich: WikiSaurus:über-

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „[1]“.
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „über-
[1, 2] Duden online „über-