stock-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

stock- (Deutsch)[Bearbeiten]

Präfixoid[Bearbeiten]

Anmerkung:

Bei bestimmten Adjektiven mag die Vergleichung mit einem Stock im Vordergrund stehen, etwa bei stocksteif, „steif wie ein Stock“[1]
In einem Kompositum mit Stock- in der eigentlichen Bedeutung „Gehhilfe“, wie zum Beispiel in Stockspitze, ist Stock- kein Präfixoid, sondern das Substantiv Stock.

Worttrennung:

stock-

Aussprache:

IPA: [ʃtɔk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mit Adjektiven: verstärkend im Sinn von völlig, sehr

Sinnverwandte Wörter:

[1] durch und durch, erz-, hundertprozentig, hyper-, kreuz-, mega-, ober-, sehr, völlig, vollkommen, von Grund auf

Beispiele:

[1] Ein stockbetrunkener Mann taumelte auf die Straße.

Wortbildungen:

stockbesoffen, stockbetrunken, stockblind, stockdumm, stockdunkel, stockduster, stockeifersüchtig, stockfinster, stockfremd, stockheiser, stockkatholisch, stockkonservativ, stocknormal, stocknüchtern, stocksauer, stocksteif, stockstill, stocktaub, stockvoll

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stock
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „stockdürr
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „stockblind
[1] The Free Dictionary „stock-
[1] Duden online „stock-

Quellen:

  1. Maria Pümpel-Mader, Elsbeth Gassner-Koch, Hans Wellmann: Deutsche Wortbildung Band 5. de Gruyter, Berlin u.a. 1992, S.93 ISBN 978-3110124453

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: stocken