Westentaschen-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Westentaschen- (Deutsch)[Bearbeiten]

Präfixoid[Bearbeiten]

Anmerkung:

In einem Kompositum mit Westentaschen- in der eigentlichen, wörtlichen Bedeutung Tasche in einer Weste, wie zum Beispiel in Westentaschenpistole oder Westentaschenformat, ist Westentasche- kein Präfixoid, sondern einfach das Substantiv Westentasche, das als ein Teil in ein neues Wort eingeht.

Worttrennung:

Wes·ten·ta·schen-

Aussprache:

IPA: [ˈvɛstn̩ˌtaʃn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wortbildungselement, das in Verbindung mit Substantiven eine pejorative Bedeutung annimmt

Herkunft:

von Westentasche. Es hat aber nicht die Bedeutung des Lexems Westentasche: „Tasche in einer Weste“, sondern dient lediglich der negativen oder positiven Verstärkung, so wie andere Präfixoide auch.

Beispiele:

[1] „Sie werden ergänzt durch Komposita mit Bestimmungsgliedern wie Liliput- (Liliputformat), Zwerg- (Zwergbirke, -huhn usw.), die keine emotionale Bewertung vermitteln, ferner durch pejorative Bildungen wie die mit Westentaschen- (Westentaschencasanova, -mafioso usw.).“[1]

Wortbildungen:

[1] Westentaschencasanova, Westentaschenmachiavelli, Westentaschenmafioso, Westentaschenplayboy, Westentaschenpolitiker, Westentaschenrevolutionär

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „westentaschen-
[1] Duden online „Westentaschen-

Quellen:

  1. Peter Eisenberg: Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. Duden Verlag, 1998, ISBN 9783411040469, Seite 505