inner-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

inner- (innere, innerer, inneres) (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
inner(er) am innersten
Alle weiteren Formen: Flexion:inner-

Anmerkung:

Das Adjektiv inner- ist ein gebundenes Lexem und wird nur attributiv verwendet.

Worttrennung:
in·ne·rer; Superlativ: am in·ners·ten

Aussprache:
IPA: [ˈɪnɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild inner- (Info)
Reime: -ɪnɐ

Bedeutungen:
[1] in einem Bereich, Raum befindlich
[2] Medizin: innerhalb des Körpers seiend
[3] übertragen: im Geiste, im Seelischen enthalten
[4] einem Gegenstand charakteristisch, eigentümlich seiend
[5] die Belange eines Landes selbst betreffend

Herkunft:
mittelhochdeutsch inner, althochdeutsch innaro, inner, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Gegenwörter:
[1] äußer-

Unterbegriffe:
[1] nächstinner-

Beispiele:
[1] Die Kolonne drang bis in die inneren Stadtbezirke vor.
[2] Die Untersuchung ergab, dass es keine Verletzungen der inneren Organe gab.
[3] Nur ein innerer Trieb führte ihn zu dieser Schreckenstat.
[3] Das verletzt ihre innersten Gefühle.
[4] Der innere Aufbau des Buches war unausgewogen und hat uns nicht überzeugt.
[5] Viele Länder bestehen darauf, dass andere sich nicht in ihre inneren Angelegenheiten einmischen dürfen.

Redewendungen:
[3] den inneren Schweinehund überwinden

Charakteristische Wortkombinationen:
[3] innere Werte, Stimme
[5] innere Angelegenheit

Wortbildungen:
[1] Innerasien, Inneres
[1] innerörtlich
[1] innerorts
[1] inner, innerhalb, innert
[1] erinnern
[2] Innerei
[3] Inneres
[1–3] innerlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „inner-
[*] canoonet „innere
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoninner-
[1–5] The Free Dictionary „inner-
[1–5] Duden online „innere

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „inner, Seite 442.