fehl-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fehl-, Fehl- (Deutsch)[Bearbeiten]

Gebundenes Lexem[Bearbeiten]

Worttrennung:

fehl-

Aussprache:

IPA: [feːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in Zusammensetzungen: falsch, fehlerhaft
[2] in Zusammensetzungen zu Substantiven: fehlend, nicht vorhanden

Herkunft:

wie die verwandten Wörter fehl, Fehl, fehlen und Fehler über mittelhochdeutsch væle, vælen und altfranzösisch faille, faillir aus lateinisch falla, „Betrug“ und fallere, „täuschen“[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] falsch-, miss-
[2] Mangel-

Beispiele:

[1] Ein Fehlalarm ist ein Alarm, der fälschlich getätigt wurde.
[1] Ein fehlgeschlagener Versuch hat nicht zum gewünschten Ergebnis geführt.
[2] Ein Fehlbetrag bezeichnet die Summe, die sich in einer Kasse oder Berechnung nicht finden lässt, die fehlt.

Wortbildungen:

siehe ausschließlich: Verzeichnis:Deutsch/Wortbildungen/fehl-

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] canoo.net „Nomenpräfix fehl-
[1] canoo.net „Verbpräfix fehl-
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfehl-
[1] The Free Dictionary „Fehl-
[1, 2] Duden online „fehl-

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fehler