ganz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ganz (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ganz
Alle weiteren Formen: Flexion:ganz

Worttrennung:

ganz, der gan·ze Tag, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡanʦ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ganz (Info)
Reime: -anʦ

Bedeutungen:

[1] nicht zerbrochen, unversehrt
[2] alles davon, nicht nur ein Teil
[3] umgangssprachlich, vor numerischen Mengenangaben: nur, gerade mal

Synonyme:

[1] heil, unzerstört, unbeschädigt
[2] komplett, total, völlig, vollständig
[2] ganz und gar, von A bis Z, von vorne bis hinten
[3] bloß

Gegenwörter:

[1] zerstört, beschädigt, schadhaft, kaputt
[2] teilweise, halb

Unterbegriffe:

[3] salopp: schlapp

Beispiele:

[1] Obwohl die Vase auf den Boden gefallen ist, ist sie noch ganz.
[1] So, mein Hans, so, mein Hans, bist du wieder ganz! – (Variante von Hänschen klein)
[2] Er hat die Welt in nur 80 Tagen ganz umrundet.
[2] Er hat in nur 80 Tagen die ganze Welt umrundet.
[3] Heute sind wir lächerlich wenig gelaufen, ganze drei Kilometer.

Redewendungen:

den ganzen Tag
die ganze Zeit
im Ganzen
nichts Halbes und nichts Ganzes sein

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] ganz allein, ganz allmählich, ganz anders, ganz ausgezeichnet, ganz automatisch, ganz besonders, ganz bestimmt, ganz billig, ganz blass, ganz dreckig, ganz durchnässt, ganz egal, ganz ehrlich, ganz einfach, ganz entschieden, ganz erheblich, ganz erschöpft, ganz falsch, ganz gehörig, ganz genau, ganz gewiss, ganz gleich, ganz groß, ganz harmlos, ganz heimlich, ganz hervorragend, ganz hinten, ganz kaputt, ganz klein, ganz knapp, ganz langsam, ganz leicht, ganz links, ganz meinerseits, ganz nackt, ganz nass, ganz nebenbei, ganz neu, ganz normal, ganz offensichtlich, ganz passabel, ganz plötzlich, ganz präzise, ganz pünktlich, ganz rechts, ganz regelmäßig, ganz ruhig, ganz schief, ganz schön, ganz selbstverständlich, ganz selten, ganz sicher, ganz spontan, ganz staubig, ganz still, ganz toll, ganz überraschend, ganz umsonst, ganz unglaublich, ganz unglücklich, ganz verändert, ganz vereinzelt, ganz verkommen, ganz verlassen, ganz verrückt, ganz verschieden, ganz wichtig, ganz zufällig, ganz zuunterst, ganz zuversichtlich, Lautsprecherbild -> (Info) nicht ganz zutreffend

Wortbildungen:

ergänzen, Gänze, Ganzheit, Ganzsache

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „ganz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ganz
[1] canoo.net „ganz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonganz
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Gradpartikel[Bearbeiten]

Anmerkung:

In der Bedeutung [2] wird ganz betont, während es in der Bedeutung [3] nicht betont wird.

Worttrennung:

ganz

Aussprache:

IPA: [ɡanʦ]
Hörbeispiele: —
Reime: -anʦ

Bedeutungen:

[1] völlig, geradezu
[2] umgangssprachlich: sehr (betont)
[3] umgangssprachlich: einigermaßen, relativ, recht (unbetont)

Synonyme:

[1] völlig, geradezu
[2] sehr
[3] einigermaßen, relativ, recht, ziemlich

Beispiele:

[1] Sie ist ganz verrückt nach Schokolade.
[2] Er hat ganz viel Geld.
[3] Es geht ihm ganz gut.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ganz
[1] canoo.net „ganz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonganz
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter:

Gans