teilweise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

teilweise (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Anmerkung:

Das Wort wird vor Verbalsubstantiven auch attributiv gebraucht („teilweiser Abzug“).

Worttrennung:

teil·wei·se

Aussprache:

IPA: [ˈtaɪ̯lvaɪ̯zə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild teilweise (Info)

Bedeutungen:

[1] in Teilen
[2] zu einem Teil
[3] salopp: manche davon, einige davon, in Teilen davon

Abkürzungen:

teilw.

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Teil mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -weise

Synonyme:

[1, 2] partiell, bruchstückhaft, bruchstückweise
[2] teils

Gegenwörter:

[1, 2] vollständig, gänzlich, komplett, total, völlig

Beispiele:

[1] „Bei so ungleichen … Darstellungen derselben Sache fällt es überhaupt schon schwer, sich der Wahrheit zu bemächtigen, die in allen teilweise versteckt, in keiner aber ganz … vorhanden ist.“[1]
[1] „Der reich ausgestattete Band präsentiert nicht nur die Funde aus dem Römerlager und Außenposten, die teilweise bereits restauriert wurden, sondern bettet die Funde auch in die römisch-germanische Geschichte der Zeitenwende ein.“[2]
[2] Wir sind teilweise erfolgreich: die meisten der Aufgaben wurden erledigt, einige jedoch nicht.
[2] „Denn für Frauen ist das Kraftfahrzeug eines von sehr vielen Accessoires und wird teilweise genau so gehandhabt wie beispielsweise die Handtasche:…“[3]
[3] Bei dem Unfall wurden fünf Personen teilweise schwer verletzt. (Gemeint ist: Bei dem Unfall wurden fünf Personen verletzt, eine oder mehrere von ihnen schwer, aber niemand „teilweise schwer“.)
[3] „Die frühen christlichen Gemeinden praktizierten in gewisser Weise eine »neue Gesellschaftsordnung« – teilweise sogar mit Gütergemeinschaft.“[4]
[3] In Nordrhein-Westfalen soll es heute teilweise regnen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „theilweise, veraltete Schreibweise
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „teilweise
[1] canoo.net „teilweise
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonteilweise

Quellen:

  1. Friedrich Schiller
  2. Gerald Kräft: Römerlager bietet noch „aufregendes“ Potenzial. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer Heft 252, 2012, 27.10., Seite 15.
  3. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 9.
  4. Norbert Scholl: Wozu noch Christentum. Oberursel 2014: Publik-Forum Verlagsgesellschaft mbH, Auflage 2/2015, ISBN 978-3-88095-271-3, Seite 47

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: leihweise, zeitweise