plötzlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

plötzlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
plötzlich
Alle weiteren Formen: Flexion:plötzlich

Worttrennung:

plötz·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈplœt͡slɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild plötzlich (Info), Lautsprecherbild plötzlich (Österreich) (Info)
Reime: -œt͡slɪç

Bedeutungen:

[1] unerwartet, überraschend, auf einen Schlag

Abkürzungen:

plötzl.

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 14. Jahrhundert bezeugt (auch in den Schreibweisen plotzlich, plutzlich, plützlich). Wahrscheinlich handelt es sich um eine Ableitung zu Plotz ("Aufprall") und plotzen ("aufprallen"), welche beide erst später (seit dem 17. Jahrhundert) belegt und heute nicht mehr gebräuchlich sind. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] abrupt, auf einmal, mir nichts, dir nichts, schlagartig, von einem Tag auf den anderen, von heute auf morgen

Gegenwörter:

[1] allmählich, gemächlich, langsam

Unterbegriffe:

[1] urplötzlich

Beispiele:

[1] „Plötzlich hörte der Motorflieger auf zu kreisen. In eine ganz andere Richtung ging es auf einmal.“[1]
[1] Plötzlich kam ein alter Mann in den Laden.
[1] Was soll denn dieser plötzliche Aufbruch?
[1] Mein Vater ist ganz plötzlich gestorben.

Wortbildungen:

Plötzlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „plötzlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „plötzlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalplötzlich

Quellen:

  1. Nils Tiebel: Der eine Himmel: Roman. Octopus, Münster 2008, Seite 281.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: protzig