zufällig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zufällig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zufällig
Alle weiteren Formen: Flexion:zufällig

Worttrennung:
zu·fäl·lig, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [ˈt͡suːfɛlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zufällig (Österreich) (Info)

Bedeutungen:
[1] unvorhersehbar und ohne Absicht geschehend, durch Zufall

Herkunft:
mittelhochdeutsch zuovellic → gmh - nicht wesentlich, sekundär“, heutige Bedeutung erst im 17. Jahrhundert[1]; strukturell: Ableitung zu Zufall mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig

Gegenwörter:
[1] beabsichtigt

Oberbegriffe:
[1] wahrscheinlich, möglich

Unterbegriffe:
[1] überzufällig

Beispiele:
[1] Zufällig traf ich sie wieder.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] etwas zufällig entdecken

Wortbildungen:
[1] Zufälligkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „zufällig
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zufällig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zufällig
[1] canoonet „zufällig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzufällig
[1] The Free Dictionary „zufällig

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Zufall“.