relativ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

relativ (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
relativ relativer am relativsten
Alle weiteren Formen: Flexion:relativ

Anmerkung:

Es gibt viele Belege für die Steigerung des Wortes.

Worttrennung:

re·la·tiv, Komparativ: re·la·ti·ver, Superlativ: am re·la·tivs·ten

Aussprache:

IPA: [ʁelaˈtiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild relativ (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] in einem Verhältnis zu etwas oder zu einem Kontext stehend und sich darauf beziehend,
[a] im Vergleich mit einer anderen Größe, abhängig von einer anderen Größe
[b] ohne Steigerung, als Adverb verwendet, einschränkend: von nicht unbedeutendem Ausmaß, einigermaßen
[c] ohne Steigerung, Grammatik: auf ein vorher genanntes Wort bezüglich

Abkürzungen:

rel.

Herkunft:

Mitte des 18. Jahrhunderts entlehnt von spätlateinisch relativus → la "bezüglich", zu lateinisch relatus → la (vergleiche Relation), dem Partizip Perfekt Passiv von referre → la „zurückbringen, auf etwas zurückführen, auf etwas beziehen, beurteilen“ (vergleiche referieren, referenzieren, Referenz); vergleiche auch gleichbedeutendes altfranzösisches, französisches relatif → fr[1]

Synonyme:

[1] bedingt, verhältnismäßig
[1a] begrenzt, beschränkt, eingeschränkt
[1b] einigermaßen, recht, vergleichsweise, ziemlich
[1c] bezüglich

Gegenwörter:

[1] unverhältnismäßig
[1a-b] absolut, gänzlich, unbegrenzt, unbeschränkt, uneingeschränkt, vergleichslos, vollständig, völlig
[1c] bezugslos, unabhängig

Beispiele:

[1] Der Tod ist das absoluteste und dabei das relativste aller Phänomene.
[1] „Beim Drachenflug ist es besonders wichtig, den Windeinfluss zu berücksichtigen, da schon relativ geringe Gegenwindgeschwindigkeiten zu einer drastischen Verschlechterung der Gleitzahl führen.“[2]
[1a] Ein Haar auf dem Kopf ist relativ wenig — ein Haar in der Suppe ist relativ viel.
[1a] Zehn Euro in der Kollekte sind relativ viel, zehn Euro beim Einkaufen sind relativ wenig.
[1a] „Man braucht kein Mathematiker zu sein, um zu wissen: Diese Zahl ist die relativste aller Zahlen, die bisher genannt wurden.“[3]
[1a] „Gleitschirm: Ein Naturerlebnis der besonderen Art bietet diese relativ neue Flugsportart.“[4]
[1a] Die relative Luftfeuchte liegt bei 95 %.
[1b] Die Beweisführung der Staatsanwaltschaft war relativ lückenhaft und führte daher nicht zur Verurteilung des Angeklagten.
[1b] Das ist mir relativ egal!
[1c] Ein Relativsatz wird durch ein Relativpronomen oder ein relativ verwendetes Adverb eingeleitet.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1a] relativer Fehler, relative Häufigkeit, relative Luftfeuchte, relative Luftfeuchtigkeit, relative Masse
[1b] relativ egal, etwas geht jemandem relativ am Arsch vorbei

Wortbildungen:

Relativgeschwindigkeit, relativieren, Relativismus, Relativität, Relativpronomen, Relativsatz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „relativ
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „relativ
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrelativ
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 1. Auflage. Akademie-Verlag, Berlin 1989, ISBN 3-05-000626-9, Seite 1408,f
  2. Peter Janssen, Klaus Tänzler: Drachenfliegen für Meister. Nymphenburger, München 1989, Seite 206.
  3. Rede des Leiters der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Eberhard Sinner, anlässlich des Geburtstagsempfangs zu Ehren von Professor em. Dr.-Ing. Dieter Seitzer am 18. April 2008 in Erlangen
  4. Rainer Schmid: Abheben in Berlin und Brandenburg. Berliner Zeitung, Berlin 16.05.2003

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: laviert, vitaler