blass

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

blass (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
blass blasser
blässer
am blassesten
am blässesten
Alle weiteren Formen: Flexion:blass

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

blaß

Worttrennung:

blass, Komparativ: blas·ser, bläs·ser, Superlativ: am blas·ses·ten, am bläs·ses·ten

Aussprache:

IPA: [blas]
Hörbeispiele: —
Reime: -as

Bedeutungen:

[1] von geringer, schwacher Farbstärke

Herkunft:

Das Wort geht auf althochdeutsch blas → goh sowie altsächsisch blas → osxweiß“ zurück und bezeichnete ursprünglich die weißen Färbungen bei Tieren (Blesse); der Ausdruck geht auf indogermanisch *bhel– „weiß“ zurück und ist nur im germanischen Sprachgebrauch erhalten geblieben; die Bedeutungsveränderung zu „fahl, bleich“ vollzog sich ab dem 14. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] bleich, fahl, farblos

Gegenwörter:

[1] rosig

Unterbegriffe:

[1] leichenblass, todblass, totenblass

Beispiele:

[1] Er war schon ganz blass im Gesicht.

Redewendungen:

blass vor Neid sein
keinen blassen Dunst von etwas haben
keinen blassen Schimmer von etwas haben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Person wird/ist blass (im Gesicht);

Wortbildungen:

erblassen; verblassen; Blässe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „blass“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „blass
[1] canoo.net „blass:A
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonblass

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „blass“ auf wissen.de

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: blas, nass, Hass, Fass, Glas