Glas

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glas (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Glas

die Gläser

Genitiv des Glases

der Gläser

Dativ dem Glas
dem Glase

den Gläsern

Akkusativ das Glas

die Gläser

[1] Nahaufnahme eines Stückes Glas
[2] Aschenbecher aus blau gefärbtem Glas
[3, 5] ein Glas mit Milch
[4] Sauerkraut im Glas
[6] Fernglas

Worttrennung:

Glas, Plural: Glä·ser

Aussprache:

IPA: [ɡlaːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glas (Info), Lautsprecherbild Glas (Österreich) (Info)
Reime: -aːs

Bedeutungen:

[1] kein Plural: durchsichtiger amorpher Feststoff
[2] Gegenstand aus [1]
[3] Gefäß für Getränke
[4] ein Behälter für Lebensmittel
[5] die Menge einer Flüssigkeit, die in [3] passt
[6] kurz für Fernglas, Opernglas

Herkunft:

mittelhochdeutsch „glas“, althochdeutsch „glas“, westgermanisch „*glas-“ „Glas“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Verkleinerungsformen:

[3] Gläschen, Gläslein

Oberbegriffe:

[1] Material
[2] Gegenstand
[3] Trinkgefäß, Gefäß
[5] Menge

Unterbegriffe:

[1] Doppelwandglas, Kristallglas, Mineralglas, Quarzglas, Saphirglas, Schmelzglas, Silikatglas, Sinterglas, Spezialglas, Steinglas
[1, 3] Stangenglas
[2] Augenglas, Autoglas, Brennglas, Brillenglas, Einglas, Facettenglas, Farbglas, Fensterglas, Fernglas, Flintglas, Flachglas, Hartglas, Isolierglas, Kronglas, Opernglas, Panzerglas, Schaumglas, Schutzglas, Sicherheitsglas, Solarglas, Sonnenschutzglas, Spiegelglas, Standglas, Stundenglas, Uhrglas/Uhrenglas
[2, 3] Milchglas
[3] Bierglas, Cognacglas, Probierglas, Rotweinglas, Saftglas, Schnapsglas, Schaumweinglas, Schwenkglas, Sektglas, Spitzglas, Stapelglas, Stielglas, Teeglas, Trinkglas, Wasserglas, Weinglas, Weißweinglas, Zahnglas, Zahnputzglas
[4] Einkochglas, Einmachglas, Einweckglas, Gurkenglas, Konservenglas, Marmeladenglas, Senfglas, Sturzglas, Weckglas

Beispiele:

[1] Glas wird in einem Ofen aus verschiedenen chemischen Stoffen durch große Hitze hergestellt.
[2] Ich brauche keine dicken Gläser für meine Brille.
[2] „Aber alle realen Gläser weisen mikroskopische Kerben und Fehlstellen auf.“[2]
[3] Beim Abwaschen ging ein Glas kaputt.
[3] „Ich hob mein Glas und trank es aus.“[3]
[4] Sauerkraut kann man im Glas oder in der Metalldose kaufen.
[5] George hat schon drei Gläser Wein getrunken.
[6] „Er richtete sein Glas auf die Diligent, um zu sehen, ob man dort irgendwelche Signalflaggen aufgezogen hatte, die ihn darüber informierten, was für Aktivitäten für diesen Tag vorgesehen waren.“[4]

Redewendungen:

[1] ein Herz aus Glas haben - eine Person ist sehr empfindsam
[3] das Glas halb voll oder halb leer sehen - Optimist oder Pessimist sein

Sprichwörter:

[1] Glück und Glas, wie leicht bricht das
[2] Ein Glas in Ehren kann niemand verwehren

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: glasartig, gläsern, glasgedeckt, glashart, glashell, glasig, glasklar, glasweise
Substantive:
[1] Glasaal, Glasampulle, Glasapparatebläser, Glasarbeit, Glasarbeiter, Glasauge, Glasballon, Glasbatist, Glasbau, Glasbaustein, Glasbehälter, Glasblasen, Glasbläser, Glasbohrer, Glasbord, Glasbrillant, Glasbruch, Glascontainer, Glasdach, Glaser, Gläserbord, Glaserei, Gläserklang, Glasersatz, Gläsertuch, Glasfabrik, Glasfabrikation, Glasfaden, Glasfaser, Glasfassade, Glasfenster, Glasfiber, Glasflasche, Glasflügler, Glasfluss, Glasform, Glasfront, Glasgefäß, Glasgehäuse, Glasgemälde, Glasgeschirr, Glasgespinst, Glasgewebe, Glasglanz, Glasglocke, Glasgraveur, Glasgravierung, Glasharfe, Glasharmonika, Glashaube, Glashaus, Glasheckscheibe, Glasherstellung, Glashütte, Glasindustrie, Glaskasten, Glaskeramik, Glaskinn, Glaskirsche, Glasknochen, Glasknopf, Glaskolben, Glaskopf, Glaskörper, Glaskugel, Glaskuppel, Glaslinse, Glaslot, Glasmacher, Glasmaler, Glasmalerei, Glasmasse, Glasmehl, Glasmosaik, Glasnudel, Glasofen, Glasopal, Glaspalast, Glaspapier, Glaspartikel, Glasperle, Glaspfropfen, Glasplastik, Glasplatte, Glaspulver, Glasrahmen, Glasreiniger, Glasrohr (Glasröhrchen), Glasröhre, Glasschale, Glasschälchen, Glasscheibe, Glasscherbe, Glasschirm, Glasschleifer, Glasschliff, Glasschmelze, Glasschmuck, Glasschneider, Glasschnitt, Glasschrank, Glasschüssel, Glassorte, Glasspiel, Glassplitter, Glasstaub, Glasstein, Glasstöpsel, Glasstück, Glassturz, Glastanzdiele, Glastisch, Glastür, Glasüberdachung, Glasur, Glasvase, Glasveranda, Glasverpackung, Glasversicherung, Glasvitrine, Glaswand, Glasware, Glaswatte, Glasweizen, Glaswerk, Glaswerker, Glaswolle, Glasziegel, Glaszylinder
[3] Gläserklang
[4] Glaskonserve
Verben: einglasen, glasen, glasieren, verglasen


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Glas
[1–6] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Glas
[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glas
[1–6] Duden online „Glas (Stoff, Gefäß)
[1, 3] canoo.net „Glas
[1–3, 6] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGlas
[1–6] The Free Dictionary „Glas
[1–4] Dieter Götz, Günther Haensch, Hans Wellmann (Herausgeber): Langenscheidt Compact Diccionario Didáctico Alemán - Para aprender alemán en alemán. Originaltitel: Langenscheidts Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache 1998. 1. (für den spanischsprachigen Bereich) Auflage. Langenscheidt, Barcelona 1999, ISBN 84-95199-49-1, Seite 415 f., Eintrag „Glas“

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Glas“, Seite 359.
  2. Robert Gast: So leicht bricht das nicht mehr. In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Nummer Heft 28 D, 15.7.12, 2012, Seite 56.
  3. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 107. Englisches Original 1994.
  4. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 302. Kursiv gedruckt: Diligent.

Substantiv, n, Zeiteinheit[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Glas

die Glasen

Genitiv des Glases

der Glasen

Dativ dem Glas
dem Glase

den Glasen

Akkusativ das Glas

die Glasen

Worttrennung:

Glas, Plural: Gla·sen

Aussprache:

IPA: [ɡlaːs]
Hörbeispiele:
Reime: -aːs

Bedeutungen:

[1] Seefahrt: Zeitangabe für eine halbe Stunde

Herkunft:

aus dem niederländischen glas → nl. Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]

Oberbegriffe:

[1] Zeiteinheit

Beispiele:

[1] Drei Glasen der ersten Wacht (Also 1 1/2 Stunden in der ersten Wache).
[1] „Ich hörte sieben Glasen schlagen, was bedeutete, daß in einer halben Stunde die Wache abgelöst werden würde.“[2]
[1] „Auf der Kommandobrücke wird auch geläutet, alle halben Stunden: um halb ein Uhr nachts: ein Glas, um eins: zwei Glasen und so fort bis zu den acht Glasen, die für den Offizier, den Rudergänger und mich das Ende des Dienstes bedeuten.“[3]
[1] „Oben schlug es vier Glasen, die Wachablösung trampelte durch die Gänge.“[4]

Wortbildungen:

[1] glasen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Nautisches Glas
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glas
[1] Duden online „Glas (Zeitraum, Zeitangabe)
[1] canoo.net „Glas

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Glas“, Seite 359.
  2. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 67, Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  3. Egon Erwin Kisch: Paradies Amerika. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-71-9, Seite 98; Erstdruck 1930.
  4. Martin Selber: … und das Eis bleibt stumm. Roman um die Franklin-Expedition 1845–1850. 11. Auflage. Das neue Berlin, Seite 143.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Galas, Gas, Glans, Gras, las