Glasmacher

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glasmacher (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Glasmacher die Glasmacher
Genitiv des Glasmachers der Glasmacher
Dativ dem Glasmacher den Glasmachern
Akkusativ den Glasmacher die Glasmacher

Worttrennung:

Glas·ma·cher, Plural: Glas·ma·cher

Aussprache:

IPA: [ˈɡlaːsˌmaxɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glasmacher (Info)
Reime: -aːsmaxɐ

Bedeutungen:

[1] jemand, der Glas herstellt und weiterverarbeitet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Glas und Macher

Weibliche Wortformen:

[1] Glasmacherin

Oberbegriffe:

[1] Handwerker

Unterbegriffe:

[1] Glasbläser

Beispiele:

[1] „Ansonsten waren vielen Herren, die über den Spessart bestimmen wollten, die Glasmacher eher lästig: Sie wollten lieber und in Ruhe jagen.“[1]

Wortbildungen:

[1] Glasmacherkunst

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Glasmacher
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glasmacher
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGlasmacher

Quellen:

  1. Stefan Fröhling, Andreas Reuß: Der Spessart - Räuber, Glas und Armut. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1993, Seite 25-32, Zitat Seite 28.