Macher

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Macher (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Macher die Macher
Genitiv des Machers der Macher
Dativ dem Macher den Machern
Akkusativ den Macher die Macher

Worttrennung:

Ma·cher, Plural: Ma·cher

Aussprache:

IPA: [ˈmaχɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -aχɐ

Bedeutungen:

[1] Person, die handelt/aktiv ist/etwas herstellt; Akteur, Handelnder
[2] abwertend: ein Anstifter, der etwas anstiftet

Herkunft:

althochdeutsch mahhāri → gmh „Urheber“ im 10./11. Jahrhundert, mittelhochdeutsch [[:macher#macher (Vorlage:gom)|macher]] → gom[[Kategorie:Übersetzungen (Vorlage:gom)]], mecher → gmhBewirker, Schöpfer[1]
Ableitung zum Stamm des Verbs machen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:

[1] Akteur, Handelnder
[2] Hintermann

Sinnverwandte Wörter:

[1] Akteur, Handelnder, Leiter
[1] Erschaffer, Hersteller, Produzent, Techniker
[2] Drahtzieher, Schlüsselfigur

Unterbegriffe:

[1] Blattmacher, Buchmacher, Büchsenmacher, Bürstenmacher, Engelmacher, Filmemacher, Geschäftemacher, Glasmacher, Haftelmacher, Heftelmacher, Hutmacher, Instrumentenmacher, Kalendermacher, Kammmacher, Knopfmacher, Korbmacher, Liedermacher, Miesmacher, Perückenmacher, Posamentenmacher, Quartiermacher, Regenmacher, Saubermacher, Scharfmacher, Schindelmacher, Schirrmacher, Schrittmacher, Schumacher, Segelmacher, Sensenmacher, Spaßmacher, Stockmacher, Stimmungsmacher, Tuchmacher, Uhrmacher, Weichmacher, Werkzeugmacher

Beispiele:

[1] Ein Macher ist kein Sitzer, Steher oder Lieger. Er ist kein Gucker, Warter oder Daumendreher. Ein Macher ist ein Macher.[2]
[1] Pragmatische Macher waren nun am Drücker und sorgten für blühende Landschaften. [3]
[2] Die eigentlichen Macher blieben lange Zeit im Hintergrund.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Macher
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Macher
[*] canoo.net „Macher
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Macher
[1, 2] Duden online „Macher
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMacher

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 1. Auflage. Edition Kramer im Rhenania-Buchversand, Koblenz 2010, ISBN 978-3-941960-03-9 (Lizenzausgabe des Akademie Verlag, Berlin), Seite 821.
  2. MacherInnen
  3. Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, Piper, München 2001, Seite 135.