leer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

leer (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
leer leerer am leersten
Alle weiteren Formen: leer (Deklination)

Worttrennung:

leer, Komparativ: lee·rer, Superlativ: am leers·ten

Aussprache:

IPA: [leːɐ̯], Komparativ: [ˈleːʀɐ], Superlativ: [ˈleːɐ̯stn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -eːɐ̯

Bedeutungen:

[1] (fast) ohne Inhalt

Herkunft:

mittelhochdeutsch: lære, von althochdeutsch: lâri

Synonyme:

[1] antiquiert: ledig

Gegenwörter:

[1] voll

Unterbegriffe:

[1] inhaltslos (geistige Gegenstände), hohl, alle (Gefäße), nüchtern (Magen)

Beispiele:

[1] Die Flasche ist leer.
[1] Die Straßen sind heute leer.
[1] Ich fühle mich so leer.

Redewendungen:

leer ausgehen, leeres Stroh dreschen, mit leeren Händen dastehen

Wortbildungen:

blutleer, inhaltsleer, Leere, leeren, Leerfahrt, Leergewicht, Leergut, Leerkassette, Leerlauf, Leerverkauf, leer laufen, leer stehen, Leerstelle, menschenleer

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „leer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „leer
[1] canoo.net „leer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonleer

Ähnliche Wörter:

Leer, Lehre, lehren, Lehrer