leer ausgehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

leer ausgehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung[Bearbeiten]

Worttrennung:
leer aus·ge·hen

Aussprache:
IPA: [ˈleːɐ̯ ˈaʊ̯sˌɡeːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild leer ausgehen (Info), Präteritum: Lautsprecherbild ging leer aus (Info), Partizip II: Lautsprecherbild leer ausgegangen (Info)

Bedeutungen:
[1] nichts bekommen, ohne Gewinn aus einer Sache hervorgehen

Sinnverwandte Wörter:
[1] das Nachsehen haben, in den Mond gucken, in die Röhre gucken, mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen/gucken, zu kurz kommen

Beispiele:
[1] „In den meisten anderen Bundesländern gibt es ein sogenanntes Schatzregal, eine Regelung, die besagt, dass Schätze dem Land gehören. Die Finder gehen dort leer aus.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „leer ausgehen
[1] Redensarten-Index „leer ausgehen
[1] Wahrig Synonymwörterbuch „leer ausgehen“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „leer ausgehen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „leer ausgehen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonleer ausgehen

Quellen:

  1. Wenke Husmann: Doppeladler unter Kellerplatten. In: DIE ZEIT. Nummer 28/2009, 2. Juli 2009, ISSN 0044-2070 (zitiert nach Online-Version, abgerufen am 17. Februar 2014).