Glasauge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glasauge (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Glasauge

die Glasaugen

Genitiv des Glasauges

der Glasaugen

Dativ dem Glasauge

den Glasaugen

Akkusativ das Glasauge

die Glasaugen

[1] Vorder- und Rückseite eines Glasauges

Worttrennung:

Glas·au·ge, Plural: Glas·au·gen

Aussprache:

IPA: [ˈɡlaːsˌʔaʊ̯ɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glasauge (Info)

Bedeutungen:

[1] künstliches Auge aus Glas, mit dem die Augenhöhle nach Verlust eines Auges ausgefüllt wird oder auch ein verkümmertes Auge überdeckt wird, um das Gesicht optisch wieder an den früheren Zustand anzunähern beziehungsweise dem Gesicht ein normales Aussehen zu geben

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus Glas und Auge

Synonyme:

[1] Augenprothese, Kunstauge

Oberbegriffe:

[1] Prothese

Beispiele:

[1] Seit seinem schweren Unfall, trägt er auf der rechten Seite ein Glasauge.
[1] Die ausgestopften Tiere im Museum mit ihren Glasaugen kamen mir unheimlich vor.
[1] „1964 war Eigil zum ersten Mal in Sumba, und da hatte er das Glasauge seines Vaters gesehen, beziehungsweise seines Großonkels, denn damals wusste er noch nicht, wer ihn gezeugt hatte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Augenprothese
[1] Duden online „Glasauge
[1] The Free Dictionary „Glasauge
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Glasauge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glasauge
[1] wissen.de – Wörterbuch „Glasauge
[*] canoonet „Glasauge
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGlasauge

Quellen:

  1. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 321. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Glashaube