de

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

de (International)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Sprachcode: nach ISO 639-1 für Deutsch

Beispiele:

[1] Sprache: Deutsch, ISO 639-1 de, ISO 639-2 (T/B) deu/ger, ISO 639-3 deu (Wikipedia)

de (Französisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

+ le + l’ + la + les
de du de l’ de la des

Worttrennung:

de, du, des

Aussprache:

IPA: [], [dy], [] oder [de]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild de (Info), Lautsprecherbild du (Info), Lautsprecherbild des (Info)

Bedeutungen:

[1] Herkunft, Ursprung: von, von …her, aus, aus … heraus
[2] Anfangszeitpunkt: von, ab
[3] als Ersatz für den Genitiv: von
[4] Stoff, Material: aus
[5] Inhalt:
[6] als Apposition:

Beispiele:

[1] Je viens de Sarrebruck.
Ich komme aus Saarbrücken.
[2] Il travaille de 8h à 12h.
Er arbeitet von 8 bis 12 Uhr.
[3] C’est la voiture de ma petite amie.
Das ist das Auto meiner Freundin.
(umgangssprachlich: Das ist das Auto von meiner Freundin.)
[4] Il porte des gants de laine.
Er trägt Handschuhe aus Wolle.
[5] Elle boit une tasse de thé.
Sie trinkt eine Tasse Tee.
[6] La ville de Paris se trouve en France.
(Die Stadt) Paris liegt in Frankreich.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „de
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „de
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „de
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „de
[*] dict.cc Französisch-Deutsch, Stichwort: „de
[*] Suchergebnisse in der französischen Wikipedia für „de
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

de (Ido)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

de bezeichnet den Ausgangspunkt:[1]
[1] räumlich: von – weg, von - aus[1]
[2] Punkt der Abhängigkeit: abhängig von[1]
[3] zeitlich: von – an[1]
[4] Maßangabe, Mengenangabe: von, meistens nicht übersetzt: nach Maß- und Mengenangaben (als Substantiv, Beispiel: eine Tasse, als Adjektiv: Beispiel: longe de 1m - 1 Meter lang) vor dem Stoff, dem Inhalt, dem Ganzen, dem Gemessenen[1]
[5] von als Adelstitel

Beispiele:

[1] „[M]me venas de Karlo ed iras a Ludoviko.“[1]
Ich komme von Karl und gehe zu Ludovico.
[2] „[L]a infanti dependas de sua genitori.“[1]
Die Kinder sind von ihren Eltern abhängig.
[3] „[D]e nun me ne plus drinkos alkoholo.“[1]
Von jetzt an trinke ich keinen Alkohol mehr.
[4] Me drinkas un taso de teo.
Ich trinke eine Tasse (von) Tee
[4] Me kompris un metro de drapo.
Ich kaufte einen Meter (von) Stoff.

Charakteristische Wortkombinationen:

de longe ‚seit Langem‘, plene de x ‚voll von x‘

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009. Serchez Ido: „de“
[1–5] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (idolinguo.org.uk, eingescannt und aufbereitet von David Mann) „de“
[1–5] dictionnaire. Ido-France, abgerufen am 20. November 2015 (Französisch).
[1–5] Marcel Pesch, Jerry Muelver: Radikaro Idala. Nova Versiono Segun Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido da Marcel Pesch. Februar 2010, Seite 45, abgerufen am 22. November 2015 (pdf, Ido). „de“

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Ferdinand Weber; Deutscher Ido-Bund (Germana Ido-Federnro) E. V. (Herausgeber): Ido por omni. Lehrbuch der Weltsprache. Dritte, erweiterte Auflage. Englert und Schlosser, Frankfurt am Main 1924, 14. Lektion, Seite 49 f., DNB 578242699 (online, html, online, pdf, abgerufen am 22. November 2015)

de (Latein)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Anmerkung:

räumlich, zeitlich oder kausal abgrenzend

Bedeutungen:

[1] von … weg, von … her, von … aus, von … ab

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „de“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 1886–1889
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „de

de (Niederdeutsch)[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

mecklenburgisch-
vorpommersch
Singular Plural
Maskulinum Femininum Neutrum
Subjektfall de de dat
('t)
de
Objektfall den (sprich: denn)
('n)

Anmerkung:

Auch in plattdeutschen Dialekten, die nur noch zwei Fälle kennen, kann zwischen Präpositionen und sächlichen Hauptwörtern ein 'n stehen (ein Überrest des Dativs).

Worttrennung:

de

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bestimmter Artikel: der

Beispiele:

[1] „Witt is de Schnee.“ [1]
Weiß ist der Schnee.
[1] „In den Tieden was neen (kein) Herr im Lande to Holsten. [...] Do togen de besten und oldeten Eddellüde des Landes to Holsten ere Schwerde ut, schuddeden de und repen mit unvorschrockener Stemme: ‚Unse gewonlicke Recht willen wy beholden und mit dem Schwerde vorbidden (verteidigen).‘ Van der Dat ward ein gemene Spröke im Lande to Holsten und man segt noch hüden: ‚Unse Recht vorbidden wy mit dem Schwerde.‘“ [2]
[1] In der eersten Nummer der ›Erholungsstunden‹ van düssen Jahre liäse wi 'ne Legende[.] [...] De evangeel'ske Kierkengemeente to Bistrup (Bissendorff) is unner der Regeerunge des Biskups Franz Wilhelm stiftet wooren[.] [3]

Charakteristische Wortkombinationen:

mit Genitiv: des Middags, des Morgens, des Abends, des Abens, des Nachts, 's Nachts
Umschreibung des Genitivs: den – sien, de – ehr, dat – sien, de – ehr

Wortbildungen:

'n

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Julius Wiggers: Grammatik der plattdeutschen Sprache. In Grundlage der Mecklenburgisch-Vorpommerschen Mundart. Zweite Auflage. Hamburg, 1858, S. 20.
[1] Karl Nerger (Herausgeber), Friedrich und Karl Eggers: Tremsen. Plattdeutsche Dichtungen in meklenburger Mundart. Herausgegeben mit sprachlichen Erläuterungen und vollständigem Wörterbuche. Breslau, 1875, S. 258 (bei books.google).
[1] J. G. C. Ritter: Grammatik der mecklenburgisch-plattdeutschen Mundart. Rostock und Schwerin, 1832, S. 67.
[1] J. Mussaeus: Versuch einer plattdeutschen Sprachlehre mit besonderer Berücksichtigung der mecklenburgischen Mundart. 1829, S. 24, S. 84

Quellen:

  1. De Schnee un sien Farv (hochdeutsch: Der Schnee und seine Farbe), bearbeitet von L. Evers. In: Geschichten in de Wiehnachtstied (hochdeutsch: Geschichten in der Weihnachtszeit), Godewind, 2001, S. 9
  2. Karl Müllenhoff (Herausgeber): Sagen, Märchen und Lieder der Herzogthümer Schleswig Holstein und Lauenburg. Kiel, 1845, S. 15
  3. F. W. Lyra: Plattdeutsche Briefe, Erzählungen und Gedichte, mit besonderer Rücksicht auf Sprichwörter und eigenthümliche Redensarten des Landvolks in Westphalen. Zweite wohlfeile Ausgabe. Osnabrück, 1856, S. 137

de (Niederländisch)[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

de

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild de (Info)

Bedeutungen:

[1] der / die; definiter (bestimmter) Artikel m, f und Plural

Beispiele:

[1] de vrouw
die Frau
[1] de man
der Mann

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Niederländischer Wikipedia-Artikel „de

de (Schwedisch)[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

de

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild de (Info)

Bedeutungen:

[1] bestimmter Artikel, Plural: die

Beispiele:

[1] Låt oss träffa de nya.
Lass uns die Neuen treffen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademiens Ordbok „den
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 141

Personalpronomen[Bearbeiten]

Anmerkung:

statt der Objektform dem kann auch de stehen, wenn es kein vorher erwähntes Bezugswort gibt und / oder das Personalpronomen mit einem Relativsatz erläutert wird. Beispiel: Snöfallet blev häftigt. Lennart fick dra upp de/dem som hamnat i diket. (Der Schneefall wurde stark. Lennart musste sie (die), die im Graben gelandet waren, herausziehen.[1]
Die Variante dom für sowohl de als auch dem ist umgangssprachlich.[2]
Kasus 3. Person
Singular Plural
m f u n
Nominativ han hon den det de
Genitiv hans hennes dess dess deras
Dativ honom henne den det dem
Akkusativ honom henne den det dem

Worttrennung:

de

Aussprache:

IPA: [ˈdeː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild de (Info)

Bedeutungen:

[1] 3. Person Plural: sie

Beispiele:

[1] Och dina föräldrar? De kommer snart.
Und deine Eltern? Sie kommen gleich.
[1] Vart lade du tidningarna? De ligger i köket.
Wohin hast du die Zeitungen gelegt? Sie liegen in der Küche.
[1] Hämta dem, snälla!
Sei so gut und hole sie.
[1] Jag sa till dem att jag inte kunde.
Ich sagte ihnen, dass ich nicht könne.
[1] Vilka fina rosor, jag vill ha dem. Deras färg är helt underbar.
Was für schöne Rosen, ich will sie haben. Ihre Farbe ist ganz wunderbar.
[1] Vad sa du till dom?
Was hast du ihnen gesagt?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademiens Ordbok „den
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 141

Quellen:

  1. Språknämnden
  2. Ord.se

Demonstrativpronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

de

Aussprache:

IPA: [ˈdeː]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Demonstrativpronomen, Plural : die hier, die da, diese, jene

Beispiele:

[1] Ge mig de där röda äpplen, tack.
Geben Sie mir diese roten Äpfel da, danke.
[1] De skulle jag vilja ha!
Die will ich haben!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademiens Ordbok „den
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 141

de (Spanisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

de

Aussprache:

IPA: [de]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild de (lateinamerikanisch) (Info)
Reime: -e

Bedeutungen:

[1] von

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Spanischer Wikipedia-Artikel „Preposición
[1] PONS Spanisch-Deutsch, Stichwort: „de
[1] LEO Spanisch-Deutsch, Stichwort: „de

de (Ungarisch)[Bearbeiten]

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

de

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild de (Info)
Reime:

Bedeutungen:

[1] aber

Synonyme:

[1] doch

Beispiele:

[1] Gyere le de gyorsan!
Komm herunter/runter aber schnell!

Redewendungen:

na de (na aber)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Ungarisches Wörterbuch: „sztaki szótár“de