mais

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

mais (Französisch)[Bearbeiten]

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

mais

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild mais (Info)
Reime:

Bedeutungen:

[1] einen Gegensatz oder eine Ausnahme ausdrückend: aber
[2] einen Gegensatz nach einem verneinten Satzteil ausdrückend: sondern

Beispiele:

[1] Je n’aime pas le sport, mais j’aime bien les promenades.
Ich mag keinen Sport, aber ich mache gern Spaziergänge.
[2] Il n’était pas à Paris, mais à Lyon.
Er war nicht in Paris, sondern in Lyon.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „mais
[1, 2] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „mais
[1, 2] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „mais

mais (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

il mais

i mais

[1]

Worttrennung:

mais, Plural: mais

Aussprache:

IPA: [ˈmaːis], Plural: [ˈmaːis]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild mais (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Botanik: der Mais: Getreide aus der Familie der Süßgräser, das ursprünglich aus Mexiko stammt

Synonyme:

[1] granturco

Oberbegriffe:

[1] cereale m (Getreide)

Unterbegriffe:

[1] chicco di mais (Maiskorn)

Beispiele:

[1] Il mais è una pianta erbacea annuale della famiglia delle Poaceae, tribù delle Maydeae.[1]

Wortbildungen:

[1] farina di mais

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „mais
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „mais
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „mais

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „it:Mais

mais (Oskisch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

mais

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mehr

Beispiele:

[1] „deiuatud. sipus. comenei. perum. dolom. mallom. siom. ioc. comono. mais. egm[as touti] cas. amnud. pan. pieisum. brateis. auti. cadeis. amnud. inim. idic. siom. dat. senate[is]“ (TB 5–6)[1]
[1] „mallom. inim. trutum. zicolom. touto. peremust. petiropert. neip. mais. pomtis. com. preiuatud. actud.“ (TB 15)[2]
[1] „pas. exaiscen. ligis. scriftas. set. nep. pim. pruhipid. mais. zicolois. X. nesimois. suae. pis. contrud.“ (TB 25)[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jürgen Untermann: Wörterbuch des Oskisch-Umbrischen. 1. Auflage. Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 2000, ISBN 3-8253-0963-0, „mais“ Seite 443.

Quellen:

  1. Helmut Rix: Sabellische Texte. Die Texte des Oskischen, Umbrischen und Südpikenischen. 1. Auflage. Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 2002, ISBN 3-8253-0853-7, Seite 123.
  2. 2,0 2,1 Helmut Rix: Sabellische Texte. Die Texte des Oskischen, Umbrischen und Südpikenischen. 1. Auflage. Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 2002, ISBN 3-8253-0853-7, Seite 123.

mais ist die Umschrift folgender Wörter:

Gotisch: 𐌼𐌰𐌹𐍃 (mais)


Ähnliche Wörter:
Mais, maïs