à

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

à (Deutsch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

à

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild à (Info)
Reime: -a

Bedeutungen:

[1] kaufmännisch und umgangssprachlich, mit Akkusativ, zur Angabe des Stückpreises, der Stückzahl: zu (je)
[2] nur in der Wortverbindung: à la – in der Art von, nach der Art von

Herkunft:

von französisch à → fr, was auf lateinisch ad → la zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] für (je), per, pro, zu
[2] nach

Beispiele:

[1] Wir bekamen 3 Kisten à 20 Stück geliefert.
[1] Im Lager sind noch 110 Fläschchen à einen viertel Liter vorhanden.
[2] Ich kann den Seeteufel à la maison (nach Art des Hauses) sehr empfehlen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „à
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „à
[1, 2] Duden online „à
[1] The Free Dictionary „à
[1, 2] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08513-9 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner) „à“, Seite 17 und „à la“, Seite 36.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3, Seite 151.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aa, AA, ah


à (Französisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

+ le + l’ + la + les
à au à l’ à la aux

Anmerkung:

Die Übersetzung der Präposition à hängt stark von dem jeweiligen Kontext ab. Da im Französischen nicht dekliniert wird, werden Präpositionen verwendet, um Objekte zu markieren. Im Deutschen steht an diesen Stellen häufig der Dativ, Akkusativ oder Genitiv.

Worttrennung:

à, au, à·l’, à·la, aux

Aussprache:

IPA: [a], [o], [o]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild à (Info), Lautsprecherbild au (Info), Lautsprecherbild aux (Info)

Bedeutungen:

[1a] nach einem Verb: siehe Anmerkung
[1b] nach einem Substantiv: siehe Anmerkung
[1c] nach einem Adjektiv: siehe Anmerkung
[2] Richtung: zu, nach, auf … zu, auf … hin
[3] Ort: in, an, auf, bei, neben
[4] Zeitpunkt: um, mit
[5] être à quelqu’un: jemandem gehören, jemandes sein
[6] als Ersatz für den Genitiv:
[7] zu, mit

Herkunft:

aus lateinisch ad → la „nach, in der Richtung von“

Sinnverwandte Wörter:

[3] en, chez
[7] avec, par

Gegenwörter:

[4] avant, après

Beispiele:

[1a] Il donne le livre à son copain.
Er gibt seinem Freund das Buch.
[2] Je vais à la fête que Pierre organise.
Ich gehe zu der Feier, die Pierre veranstaltet.
[3] Ils sont déjà à l’aéroport.
Sie sind schon am / im / beim Flughafen.
[4] À huit ans, un enfant n’a pas fini de grandir.
Im Alter von acht Jahren (Mit acht Jahren) hat ein Kind noch nicht aufgehört zu wachsen.
[4] Je dois partir à midi et quart.
Um Viertel nach zwölf muss ich weg.
[5] Ce livre est à mon père. (aber: C’est le livre de mon père.)
Dieses Buch gehört meinem Vater. / Das ist das Buch meines Vaters.
[6] umgangssprachlich: C'est le livre à ma sœur.
Das is' das Buch von meiner Schwester.
[6] Charlie Chaplin avait un style bien à lui.
Charlie Chaplin hatte seinen eigenen Stil.
[6] À mon avis, ce n’est pas vrai.
Meines Erachtens / Meiner Meinung nach ist das nicht wahr.
[7] Nous sommes allés à pied.
Wir sind zu Fuß gelaufen.

Redewendungen:

treize à la douzaine

Wortbildungen:

jusqu’à

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Französischer Wikipedia-Artikel „à
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „à
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „à
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „à
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!
  • geprüft/gesichtet:
[2–4, 7] dict.cc Französisch-Deutsch, Stichwort: „a

à (Polnisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

à

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bei Maßen und Preisen: à, je

Herkunft:

Entlehnung aus dem französischen à → fr[2]

Synonyme:

[1] po

Beispiele:

[1] Kupił pięć kilogramów pomidorów à trzy złote.
Er kaufte fünf Kilo Tomaten à drei Zloty.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „à
[1] Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 1.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „à

Quellen:

  1. Duden online „à
  2. Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 1.

à (Portugiesisch)[Bearbeiten]

Präposition, Artikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

à

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Verschmelzung der Präposition a mit dem bestimmten Artikel Singular Femininum a
à ist eine flektierte Form von a.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag a.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

à (Vietnamesisch)[Bearbeiten]

Partikel[Bearbeiten]

Anmerkung:

Die Finalpartikel à bringt eine Verwunderung oder eine Überraschung zum Ausdruck.[1] À bringt eine lockere zwanglose Note in den Satz.[2]

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Finalpartikel zur Bildung von Fragesätzen. Durch Anhängen von à an einen Aussagesatz entsteht ein Fragesatz.

Beispiele:

[1] Chị đi Đức à?[1]
Ach, fährst du nach Deutschland?[1]
[1] Cô không phải là cô Lan à?[1]
Ach, sind Sie doch nicht Fräulein Lan?[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Vũ Duy-Từ: Lehrbuch der vietnamesischen Sprache: mit Übungen und Lösungen. 2. Auflage. Helmut Buske Verlag, Hamburg 1998, ISBN 3-87548-151-8, Seite 63
[1] Glosbe: Vietnamesisch – Deutsch Wörterbuch Online „à“

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Vũ Duy-Từ: Lehrbuch der vietnamesischen Sprache: mit Übungen und Lösungen. 2. Auflage. Helmut Buske Verlag, Hamburg 1998, ISBN 3-87548-151-8, Seite 63
  2. Christine Minh Quyen Nguyen: Deutsch – Vietnamesisch: ein syntaktischer Vergleich. 2013, Seite 44, abgerufen am 25. Mai 2020.