Stoff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stoff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Stoff die Stoffe
Genitiv des Stoffs
des Stoffes
der Stoffe
Dativ dem Stoff
dem Stoffe
den Stoffen
Akkusativ den Stoff die Stoffe
[2] Stoff aus Afghanistan
[5] Stoff aus Afghanistan

Worttrennung:

Stoff, Plural: Stof·fe

Aussprache:

IPA: [ʃtɔf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stoff (Info)
Reime: -ɔf

Bedeutungen:

[1] das Material, die Materie
[2] eine Textilie
[3] das, was zu erlernen, zu erarbeiten ist
[4] literarisch, theatralisch, filmisch aufbereitbares Material
[5] in der Drogenszene, unter Alkoholikern: die Drogen (Rauschgift oder Alkohol)
[6] umgangssprachlich: Geschwindigkeit, Kraft

Herkunft:

Im 17. Jahrhundert über niederländisch stof → nlGewebe, Tuch und mittelfranzösisch estoffe → frmGewebe, Zubehör“ zu estoffer → frm „gut ausstatten, ausstaffieren von altfranzösisch estofer → froausstopfen, polstern“.[1] Estofer wiederum geht sehr warscheinlich auf das germanische Verb stopfen zurück. Verwandt mit englisch stuff → en.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Material, Materie, Substanz
[2] Gespinst, Gewebe, Textil/Textilie, Tuch
[3] Lehrstoff, Lernstoff, Unterrichtsstoff
[5] Droge
[6] Geschwindigkeit, Karacho, Kattun, Kleid, Kraft, Power, Speed, Tempo, Zunder

Gegenwörter:

[1] Energie, Geist
[2] Leder, Pelz, Plaste/Plastik
[3] Lernmaterial

Verkleinerungsformen:

Stöffsche

Unterbegriffe:

[1] Ausgangsstoff, Austauschstoff, Ballaststoff, Baustoff, Bitterstoff, Botenstoff, Brennstoff, Dekostoff, Duftstoff, Ersatzstoff, Farbstoff, Feststoff, Fremdstoff, Futterstoff, Gefahrenstoff, Geruchsstoff, Geschmacksstoff, Grundstoff, Harnstoff, Heizstoff, Impfstoff, Inhaltsstoff, Klebstoff, Kohlenstoff, Konservierungsstoff, Kraftstoff, Kunststoff, Leuchtstoff, Nährstoff, Naturstoff, Rohstoff, Reizstoff, Riechstoff, Sauerstoff, Schadstoff, Schaumstoff, Schmierstoff, Spaltstoff, Sprengstoff, Stickstoff, Süßstoff, Treibstoff, Wasserstoff, Werkstoff, Wertstoff, Wirkstoff, Zellstoff, Zuckeraustauschstoff, Zuschlagstoff
[1] (übertr.) Diskussionsstoff, Kinostoff
[1] Element, Flüssigkeit, Gas, Rohmaterial, Verbindung, Zutat
[1, 2] Abfallstoff
[2] Gardinenstoff, Modestoff, Planenstoff, Tapeziererstoff, Wollstoff
[2] Lumpen, Mohair, Serge
[3] Lernstoff, Lesestoff, Unterrichtsstoff

Beispiele:

[1] Meerwasser enthält viele gelöste Stoffe.
[2] Soll ich die Lederweste anziehen oder die aus Stoff?
[3] Den ganzen Stoff, der im Lehrplan steht, bekommt man nicht durch.
[4] Auf dieser Reise bot sich reichlich Stoff für ihren neuen Roman.
[5] Ich hab' Stoff besorgt!
[6] Gib Stoff!

Charakteristische Wortkombinationen:

[6] Stoff geben

Wortbildungen:

stoffhaltig, stofflich
Stoffabschnitt, Stoffaustausch, Stoffbahn, Stoffballen, Stoffbehang, Stoffbezeichnung, Stoffbinde, Stoffdruck, Stofffarbe, Stofffetzen, Stofffülle, Stoffgebiet, Stoffgeld, Stoffgemisch, Stoffgürtel, Stoffhose, Stoffhuber, Stoffhülle, Stoffkonzentration, Stoffkreis, Stoffmenge, Stoffmuster, Stoffname, Stoffplan, Stoffpuppe, Stoffrest, Stoffsammlung, Stoffserviette, Stofftier, Stofftransport, Stoffwechsel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Stoff
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stoff“.
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stoff
[1–4, 6] canoo.net „Stoff
[1–5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStoff
[1–5] Duden online „Stoff
[1, 2, 4, 5] The Free Dictionary „Stoff

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stoff