Stoff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stoff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Stoff die Stoffe
Genitiv des Stoffs
des Stoffes
der Stoffe
Dativ dem Stoff
dem Stoffe
den Stoffen
Akkusativ den Stoff die Stoffe
[2] Stoff aus Afghanistan
[5] Stoff aus Afghanistan

Worttrennung:

Stoff, Plural: Stof·fe

Aussprache:

IPA: [ʃtɔf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stoff (Info)
Reime: -ɔf

Bedeutungen:

[1] das Material, die Materie
[2] eine Textilie
[3] das, was zu erlernen, zu erarbeiten ist
[4] literarisch, theatralisch, filmisch aufbereitbares Material
[5] in der Drogenszene, unter Alkoholikern: die Drogen (Rauschgift oder Alkohol)
[6] umgangssprachlich: Geschwindigkeit, Kraft

Herkunft:

Im 17. Jahrhundert über niederländisch stof → nlGewebe, Tuch und mittelfranzösisch estoffe → frmGewebe, Zubehör“ zu estoffer → frm „gut ausstatten, ausstaffieren von altfranzösisch estofer → froausstopfen, polstern“.[1] Estofer wiederum geht sehr warscheinlich auf das germanische Verb stopfen zurück. Verwandt mit englisch stuff → en.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Material, Materie, Substanz
[2] Gespinst, Gewebe, Textil/Textilie, Tuch
[3] Lernstoff, Lehrstoff, Unterrichtsstoff
[5] Droge
[6] Geschwindigkeit, Karacho, Kattun, Kleid, Kraft, Power, Speed, Tempo, Zunder

Gegenwörter:

[1] Energie, Geist
[2] Leder, Pelz, Plaste/Plastik
[3] Lernmaterial

Verkleinerungsformen:

Stöffsche

Unterbegriffe:

[1] Element, Flüssigkeit, Gas, Rohmaterial, Verbindung, Zutat
[1] Ausgangsstoff, Austauschstoff, Ballaststoff, Baustoff, Bitterstoff, Botenstoff, Brennstoff, Dekostoff, Duftstoff, Ersatzstoff, Farbstoff, Feststoff, Fremdstoff, Futterstoff, Gefahrenstoff, Geruchsstoff, Geschmacksstoff, Grundstoff, Heizstoff, Impfstoff, Inhaltsstoff, Klebstoff, Kohlenstoff, Konservierungsstoff, Kraftstoff, Kunststoff, Leuchtstoff, Nährstoff, Naturstoff, Rohstoff, Reizstoff, Riechstoff, Sauerstoff, Schadstoff, Schaumstoff, Sprengstoff, Stickstoff, Süßstoff, Treibstoff, Wasserstoff, Werkstoff, Wertstoff, Wirkstoff, Zellstoff, Zuckeraustauschstoff, Zuschlagstoff
[1] (übertr.) Diskussionsstoff, Kinostoff
[1, 2] Abfallstoff
[2] Gardinenstoff, Geruchstoff, Lumpen, Wollstoff
[2] Mohair, Serge
[3] Lernstoff, Lesestoff, Unterrichtsstoff

Beispiele:

[1] Meerwasser enthält viele gelöste Stoffe.
[2] Soll ich die Lederweste anziehen oder die aus Stoff?
[3] Den ganzen Stoff, der im Lehrplan steht, bekommt man nicht durch.
[4] Auf dieser Reise bot sich reichlich Stoff für ihren neuen Roman.
[5] Ich hab' Stoff besorgt!
[6] Gib Stoff!

Charakteristische Wortkombinationen:

[6] Stoff geben

Wortbildungen:

Stoffabschnitt, Stoffaustausch, Stoffbahn, Stoffballen, Stoffbehang, Stoffbezeichnung, Stoffbinde, Stoffdruck, Stofffarbe, Stofffetzen, Stofffülle, Stoffgebiet, Stoffgeld, Stoffgemisch, Stoffgürtel, stoffhaltig, Stoffhose, Stoffhuber, Stoffhülle, Stoffkonzentration, Stoffkreis, stofflich, Stoffmenge, Stoffmuster, Stoffname, Stoffplan, Stoffpuppe, Stoffrest, Stoffsammlung, Stoffserviette, Stofftier, Stofftransport, Stoffwechsel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Stoff
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stoff“.
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stoff
[1–4, 6] canoo.net „Stoff
[1–5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStoff
[1–5] Duden online „Stoff
[1, 2, 4, 5] The Free Dictionary „Stoff

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stoff