Plastik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plastik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Plastik die Plastiken
Genitiv der Plastik der Plastiken
Dativ der Plastik den Plastiken
Akkusativ die Plastik die Plastiken
[2] Plastik „Der moderne Fußballschuh“
[2] Plastiken der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle in Hannover

Worttrennung:

Neue Rechtschreibung: Plas·tik, Plural: Plas·ti·ken
Alte Rechtschreibung: Pla·stik, Plural: Pla·sti·ken

Aussprache:

IPA: [ˈplastɪk], Plural: [ˈplastɪkŋ̍], [ˈplastɪkən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -astɪk

Bedeutungen:

[1] Kunst: eine Gattung der Bildhauerei
[2] Kunst: ein bestimmtes dreidimensionales Kunstwerk, das durch ein additives Verfahren geschaffen wurde
[3] Medizin: chirurgische Nachbildung eines Körperteils

Herkunft:

aus dem französischen plastique → fr vom griechischen πλαστική → gr (nämlich: τέχνη → gr) [1] vom lateinischen plasticus → la[2]

Gegenwörter:

[3] Prothese

Oberbegriffe:

[2] Kunstwerk

Unterbegriffe:

[1] Freiplastik, Vollplastik, Relief

Beispiele:

[1] Das Hauptthema der Plastik ist die Darstellung des Menschen in Wachs, Gips, Ton oder anderen geeigneten Materialien.
[2] Die neue Plastik auf dem Rathausbrunnen erregt allgemeines Aufsehen.
[3] Die amputierte Brust wird durch eine Plastik ersetzt.

Wortbildungen:

plastisch, Plastiker
[3] Xenoplastik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Plastik
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Plastik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plastik
[1] canoo.net „Plastik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPlastik
[1-3] Duden online „Plastik_Skulptur_Anschaulichkeit
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Plastik f. woerterbuchnetz.de, abgerufen am 12. Juni 2015
  2. Plas­tik, das www.duden.de, abgerufen am 20. Mai 2015

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Plastik
Genitiv des Plastiks
Dativ dem Plastik
Akkusativ das Plastik
[1] Gegenstände aus Plastik

Worttrennung:

neue Rechtschreibung: Plas·tik, kein Plural
alte Rechtschreibung: Pla·stik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈplastɪk]
Hörbeispiele: —
Reime: -astɪk

Bedeutungen:

[1] Chemie: künstliches Material, organisches Polymer

Herkunft:

von plastics → en weich, knetbar, verformbar im Sinne von „plastischer Stoff“ [1]

Synonyme:

[1] Kunststoff, Plast, Plaste, Synthetik

Oberbegriffe:

[1] Chemikalie

Unterbegriffe:

[1] Hartplastik, Mikroplastik, Weichplastik

Beispiele:

[1] Die ganze Welt spricht von Plastic(s), und in der deutschen Sprache nennt man es Plastik, wobei es genauer betrachte ein Kunststoff ist.
[1] „Die Einsatzmöglichkeiten für Plastik sind genauso groß, wie die Liste der Probleme und Risiken dieses Materials lang ist.“[2][3]
[1] „Doch eines wird beim Thema Plastik oft vergessen: Ohne die Erfindung vollsynthetischer Werkstoffe und deren großindustrielle Herstellung sähe es in Technik, Medizin, Wohnkomfort und in vielen anderen Sektoren der modernen Zivilisation ganz anders aus. Dabei ist „Kunststoff“ hier der gegenüber „Plastik“ präzisere Begriff.“ [4]
[1] „Das Plastik hält sich selbst im Wasser über Jahrzehnte und treibt lange Zeit an der Wasseroberfläche. Unter dem Einfluss von UV-Strahlung und der Belastung von Wasser, Wind und Wellen werden die Teile zwar mit der Zeit immer kleiner, aber sie lösen sich nicht auf.“ [5]

Wortbildungen:

plastifizieren, plastikfrei, plastikverseucht
Plastikabfall, Plastikartikel, Plastikauto, Plastikball, Plastikbedrohung, Plastikbecher, Plastikbesteck, Plastikbehälter, Plastikbeutel, Plastikblume, Plastikbombe, Plastikbusen, Plastikflasche, Plastikfolie,Plastikgeld, Plastikgeruch, Plastikeimer, Plastikkugel, Plastikmüll, Plastikplane, Plastikschicht, Plastikspielzeug, Plastiksprengstoff, Plastiktüte, Plastiksack, Plastikstrudel, Plastiktisch, Plastiktischdecke, Plastiktragetasche, Plastiktasche, Plastiktüte, Plastiküberzug, Plastikverpackung, Plastikwanne, Plastikware

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Plastik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plastik
[1] canoo.net „Plastik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPlastik
[1] Duden online „Plastik_Material_Kunststoff

Quellen:

  1. Duden online „Plastik_Material_Kunststoff
  2. Plastik ist praktisch und Plastik ist praktisch überall www.bund.net, abgerufen am 1. Juli 2015
  3. ACHTUNG PLASTIK!(PDF; 2,7MB) www.bund.net, abgerufen am 1. Juni 2015
  4. Polymerchemie - Leben mit Plastik www.faz.net, abgerufen am 1. Juli 2015
  5. EU bekämpft Plastiktüten www.sueddeutsche.de, abgerufen am 1. Juli 2015