Plaste

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Plaste (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Plaste

die Plasten

Genitiv der Plaste

der Plasten

Dativ der Plaste

den Plasten

Akkusativ die Plaste

die Plasten

[1] Plasteteller in einer DDR - Kantine
[1] Mutters Gewürzregal aus DDR-Zeiten ala PLASTE und ELASTE aus SCHKOPAU

Worttrennung:
Plas·te, Plural: Plas·ten

Aussprache:
IPA: [ˈplastə]
Hörbeispiele:
Reime: -astə

Bedeutungen:
[1] Kunststoff der innerhalb eines bestimmten Temperaturbereiches bei der Herstellung Plastizität hat

Herkunft:
umgangssprachlich: Ableitung von Plastik

Synonyme:
[1] Kunststoff, Plastik

Sinnverwandte Wörter:
[1] Plast

Oberbegriffe:
[1] Chemie

Beispiele:
[1] Der Werbeslogan "Plaste und Elaste aus Schkopau" stammt aus den damaligen BUNA-Werken, wo eine russische Erdölleitung endet.
[1] „Die Begriffe „Plaste“ und „Elaste“ sind nicht nur untrennbar mit der DDR verbunden, genauer mit dem Industriestandort Schkopau.“[1]

Wortbildungen:
Substantive: Plastebecher, Plastebeutel, Plastegeschirr, Plastekrug, Plastelöffel, Plastetrinkbecher, Plastetüte, Plastevase, Plasteventilator

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Plaste
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plaste
[*] canoonet „Plaste
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPlaste
[1] The Free Dictionary „Plaste
[1] Duden online „Plaste
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Plaste“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Plaste
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Plaste

Quellen:

  1. 100 Jahre Plastik - Plaste und Elaste aus Schkopau www.faz.net, abgerufen am 26. Juni 2015

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:
Dativ Singular: Plast

Worttrennung:
Plas·te

Aussprache:
IPA: [ˈplastə]
Hörbeispiele:
Reime: -astə

Grammatische Merkmale:
Plaste ist eine flektierte Form von Plast.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Plast.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Stapel