Harnstoff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Harnstoff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Harnstoff

die Harnstoffe

Genitiv des Harnstoffs
des Harnstoffes

der Harnstoffe

Dativ dem Harnstoff
dem Harnstoffe

den Harnstoffen

Akkusativ den Harnstoff

die Harnstoffe

[1] Strukturformel des Harnstoffs

Worttrennung:

Harn·stoff, Plural: Harn·stof·fe

Aussprache:

IPA: [ˈhaʁnˌʃtɔf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Harnstoff (Info)
Reime: -aʁnʃtɔf

Bedeutungen:

[1] Chemie, organische Chemie, ohne Plural: eines der Endprodukte des Stoffwechsels; chemische Verbindung mit der Summenformel CO(NH2)2
[2] Chemie, organische Chemie, nur Plural: Bezeichnung für zahllose Derivate von [1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus Harn und Stoff

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Kohlensäurediamid

Beispiele:

[1] Im Harnstoffzyklus der Säugetiere wird Ammonium zu Harnstoff, welcher dann über die Niere ausgeschieden wird.
[2] „Cumyluron ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Harnstoffe, welche in den 1990ern von Japan Carlit entdeckt wurde.“[1]
[2] „Inhaltsstoffe wie Bio-Hyaluronsäure oder Harnstoffe (‚Uera‘) bindet Feuchtigkeit, Sophora-Japonica-Wurzelextrakt verbessert die Elastizität.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Gruppe der Harnstoffe

Wortbildungen:

Harnstofftank, Sulfonylharnstoff, Thioharnstoff

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Harnstoff“ (dort auch Harnstoffe)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Harnstoff
[*] canoo.net „Harnstoff
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHarnstoff
[1] Duden online „Harnstoff

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Cumyluron“ (Stabilversion)
  2. Rosa Wind: Zum Schutz der Haut. In: Zeit Online. 24. Dezember 2003, abgerufen am 24. Juli 2016.