polstern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

polstern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich polstere
du polsterst
er, sie, es polstert
Präteritum ich polsterte
Konjunktiv II ich polsterte
Imperativ Singular polster!
polstre!
Plural polstert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepolstert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:polstern

Worttrennung:

pols·tern, Präteritum: pols·ter·te, Partizip II: ge·pols·tert

Aussprache:

IPA: [ˈpɔlstɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild polstern (Info)

Bedeutungen:

[1] bequem und gemütlich machen, indem eine weiche Schicht (Polster) hinzugefügt wird
[2] übertragen: mit einer Sicherung, einem Puffer (Polster) versehen

Herkunft:

vom Substantiv Polster[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] auffüllen, füttern, wattieren
[2] auffangen, abdämpfen

Unterbegriffe:

[1] abpolstern, aufpolstern, auspolstern

Beispiele:

[1] Der Polsterer polstert den Sessel.
[1] Der Vogel polstert sein Nest mit Moos.
[1] „Dann konnte Shanna um die Mittagszeit draußen auf dem umgefallenen Baum sitzen, den die Männer stets vorsorglich mit einem Fell polsterten.[2]
[2] „Obwohl ich in der Sprachschule Colón nahe der Alster und des Jungfernstiegs Englisch, Deutsch und Spanisch unterrichtete, um mich finanziell etwas zu polstern, legte ich es hauptsächlich über Stipendien darauf an, meinen Vater von Kosten zu entlasten.“[3]

Redewendungen:

gut gepolstert sein = dick sein oder: finanzielle Rücklagen haben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Sessel, ein Sofa, ein Nest polstern; etwas mit etwas polstern

Wortbildungen:

Polsterei, Polsterer, Polsterung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „polstern
[1] canoo.net „polstern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „polstern
[1] The Free Dictionary „polstern
[1] Duden online „polstern

Quellen:

  1. canoo.net „polstern
  2. Wolfsnest: Sturm über dem Fluss, Kati Pfau. Abgerufen am 5. Februar 2017.
  3. Romanistik als Passion, herausgegeben von Klaus-Dieter Ertler. Abgerufen am 5. Februar 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: plustern, protzen