füttern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

füttern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich füttere
du fütterst
er, sie, es füttert
Präteritum ich fütterte
Konjunktiv II ich fütterte
Imperativ Singular füttere!
Plural füttert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefüttert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:füttern

Worttrennung:

füt·tern, Präteritum: füt·ter·te, Partizip II: ge·füt·tert

Aussprache:

IPA: [ˈfʏtɐn], Präteritum: [ˈfʏtɐtə], Partizip II: [ɡəˈfʏtɐt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild füttern (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ʏtɐn

Bedeutungen:

[1] einem Tier oder einer Person Nahrung geben
[2] mit einem Futter versehen

Herkunft:

althochdeutsch: fuotaren, fuotiren, mittelhochdeutsch: vuotern rsp. vüetern = „füttern“ „Futter geben“; „futtern“; „mästen“, „nären“; „weiden“; „hüten“
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Synonyme:

[1] ernähren

Gegenwörter:

[1] fressen

Oberbegriffe:

[1] Fortbewegung

Unterbegriffe:

[1] durchfüttern, mästen, päppeln
[2] unterfüttern

Beispiele:

[1] Er füttert sein Meerschweinchen.
[1] Die alte Dame kann nicht mehr selbst essen; man muss sie füttern.
[2] Der Rock muss noch gefüttert werden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Tauben/Tiere füttern

Wortbildungen:

Futter, Füttern (substantiviert), Fütterung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „füttern
[1] canoo.net „füttern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfüttern