bombardieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bombardieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bombardiere
du bombardierst
er, sie, es bombardiert
Präteritum ich bombardierte
Konjunktiv II ich bombardierte
Imperativ Singular bombardiere!
bombardier!
Plural bombardiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bombardiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bombardieren

Worttrennung:

bom·bar·die·ren, Präteritum: bom·bar·dier·te, Partizip II: bom·bar·diert

Aussprache:

IPA: [bɔmbaʁˈdiːʀən]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] mit Bomben aus der Luft attackieren
[2] gegebenenfalls veraltet: mit mit schwerem Geschütz (Artillerie) attackieren
[3] übertragen: jemanden in Übermaß mit etwas bedrängen
[4] umgangssprachlichscherzhaft: jemanden mit Gegenständen (beispielsweise Papierkugeln) bewerfen

Sinnverwandte Wörter:

[4] bewerfen

Beispiele:

[1] „Am Nachmittag des 25. Juni bombardierte die CIA den Exerzierplatz des größten Militärlagers in Guatemala-Stadt.“[1]
[2] Der Feind griff im Morgengrauen aus dem Waldstück heraus an und bombardierte die Stadt etliche Stunden lang.
[3] Kaum hatte sie den Raum betreten, wurde sie mit Fragen bombardiert.
[4] Die Zuschauer wurden vom Karnevalswagen aus mit Karamellen bombardiert.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Befestigung, Festung, Stadt bombardieren; aus der Luft bombardieren
[3] jemanden mit Fragen, Vorwürfen, Worten bombardieren

Wortbildungen:

Bombardierkäfer, Bombardierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1 oder 2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bombardieren
[1] canoo.net „bombardieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbombardieren
[1, 2] The Free Dictionary „bombardieren
[1, 2] Duden online „bombardieren
[1 oder 2, 3] wissen.de – Wörterbuch „bombardieren
[1 oder 2, 3, 4] Wahrig Fremdwörterlexikon „bombardieren“ auf wissen.de
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „bombardieren

Quellen:

  1. Tim Weiner: CIA. Die ganze Geschichte. 6. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2012, ISBN 978-3596178650, Seite 149