Stadt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 8. Woche
des Jahres 2009 das Wort der Woche.

Stadt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Stadt die Städte
Genitiv der Stadt der Städte
Dativ der Stadt den Städten
Akkusativ die Stadt die Städte
[1] eine Stadt

Worttrennung:

Stadt, Plural: Städ·te

Aussprache:

IPA: [ʃtat], Plural: [ˈʃtɛːtə], auch: [ˈʃtɛtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stadt‎ (Info), Plural: Lautsprecherbild Städte‎ (Info)
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] eine meist größere, zivile, zentralisierte, abgegrenzte Siedlung
[2] die Bevölkerung einer Stadt[1]
[3] Verwaltung, Regierung einer Stadt[1]
[4] wirtschaftliches oder kulturelles Zentrum einer Stadt[1]

Herkunft:

mittelhochdeutsch stat, althochdeutsch stat „Ort, Stätte“, belegt seit dem 8. Jahrhundert, in der heutigen Bedeutung „Wohnort vieler Menschen“ seit dem 13. Jahrhundert.[1]

Synonyme:

[3] Stadtverwaltung
[4] City, Innenstadt, Stadtmitte, Stadtzentrum, Zentrum

Gegenwörter:

[1] Dorf, Land
[4] Wohngebiet, Vorort

Verkleinerungsformen:

[1] Städtchen, Städtlein

Oberbegriffe:

[1] Ortschaft, Siedlung

Unterbegriffe:

[1] Barockstadt, Beamtenstadt, Domstadt, Frontstadt, Garnisonsstadt, Grenzstadt, Griechenstadt, Hafenstadt, Handelsstadt, Hansestadt, Hauptstadt, Heimatstadt, Idealstadt, Immediatstadt, Industriestadt, Judenstadt, Kongressstadt, Kulturstadt, Kreisstadt, Mediatstadt, Messestadt, Metropole, Oasenstadt, Olympiastadt, Planstadt, Provinzstadt, Residenzstadt, Reichshauptstadt, Reichsstadt, Römerstadt, Schlafstadt, Trabantenstadt, Universitätsstadt, Weltstadt, Zeltstadt
[1] klassifiziert nach Einwohnerzahl: Großstadt, Kleinstadt, Landstadt, Millionenstadt, Mittelstadt
[1] Nach Lage: Nordstadt, Oststadt, Südstadt, Weststadt

Beispiele:

[1] In Deutschland gibt es kleine und große Städte.
[2] Die ganze Stadt war auf den Beinen.
[3] Die Stadt sollte endlich etwas gegen die Schlaglöcher unternehmen.
[4] Kommst du heute Abend mit in die Stadt?
[4] Ich muss nachher noch in die Stadt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lautsprecherbild -> (Info) in einer Stadt ankommen, eine Stadt aufbauen, in der Stadt aufwachsen (Gegensatz: auf dem Land aufwachsen), eine Stadt gründen, eine Stadt regieren, eine Stadt teilen, eine Stadt versorgen, in die Stadt ziehen
[1] Militär: eine Stadt abriegeln, eine Stadt angreifen, eine Stadt belagern, eine Stadt befreien, eine Stadt bombardieren, eine Stadt einnehmen, eine Stadt erobern, eine Stadt heimsuchen, eine Stadt räumen, eine Stadt verteidigen, eine Stadt zerstören
[1] eine alte Stadt, eine arme Stadt, eine aufblühende Stadt, eine bedeutende Stadt, eine bekannte Stadt, eine belagerte Stadt, eine berühmte Stadt, eine bevölkerungsreiche Stadt, eine geteilte Stadt, eine große Stadt, eine großartige Stadt, eine hässliche Stadt, eine heilige Stadt, eine kleine Stadt, eine kreisfreie Stadt, eine lebenswerte Stadt, eine lebhafte Stadt, eine mittelalterliche Stadt, eine neue Stadt, eine ostdeutsche Stadt, eine reiche Stadt, eine riesige Stadt, eine saubere Stadt, eine schöne Stadt, eine verträumte Stadt, eine wachsende Stadt, eine westdeutsche Stadt, eine winklige Stadt, eine zerstörte Stadt
[1] eine Stadt am Meer, eine Stadt im Osten/Norden/Süden/Westen, eine Stadt an der Ostküste, eine Stadt in der Provinz, eine Stadt am Rande von ..., eine Stadt am Wasser, eine Stadt in der Wüste
[4] in die Stadt fahren, in die Stadt gehen

Wortbildungen:

[*] Altstadt, Gartenstadt, Innenstadt, Oberstadt, Unterstadt, Vorstadt
[*] Stadtarchiv, Stadtautobahn, Stadtbahn, Stadtbesichtigung, Stadtbezirk, Stadtbibliothek, Stadtbild, Stadtbücherei, Städtebund, Städtename, Städtepartnerschaft, Städter, Stadtführer, Stadtführung, Stadtgebiet, Stadtgliederung, Stadtgrenze, Stadtkind, Stadtkreis, Stadtlauf, Stadtluft, Stadtmauer, Stadtmitte, Stadtname, Stadtpark, Stadtpflanze, Stadtplan, Stadtplanung, Stadtpräsident, Stadtrand, Stadtrat, Stadtrecht, Stadtrundfahrt, Stadtschloss, Stadtschreiber, Stadtsprache, Stadtstaat, Stadttaube, Stadtteil, Stadttor, Stadtviertel, Stadtverkehr, Stadtverordnete, Stadtverwaltung, Stadtwald, Stadtwäldchen, Stadtwappen, Stadtzentrum
[*] stadtauswärts, stadtbekannt, stadteinwärts, städtisch
[*] als Teil von Toponymen: -stadt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Stadt
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stadt
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stadt
[1] canoo.net „Stadt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStadt
[1–4] The Free Dictionary „Stadt
[1–3] Duden online „Stadt

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Stadt“, Seite 873.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Staat, Stade, Start
Homophone: statt