Stadtplanung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stadtplanung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Stadtplanung

die Stadtplanungen

Genitiv der Stadtplanung

der Stadtplanungen

Dativ der Stadtplanung

den Stadtplanungen

Akkusativ die Stadtplanung

die Stadtplanungen

Worttrennung:

Stadt·pla·nung, Plural: Stadt·pla·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtatˌplaːnʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stadtplanung (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Entscheidungen, mit denen eine Stadt in baulichen, verkehrstechnischen und vielen weiteren Belangen verbessert oder auch neu gestaltet werden soll

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Stadt und Planung

Synonyme:

[1] Städteplanung, Stadtentwicklung

Oberbegriffe:

[1] Planung

Beispiele:

[1] „Er war über moderne Stadtplanung informiert, war Bauhaus-Anhänger, kannte die Avantgarde in der Architektur und hatte die »Charta von Athen« gelesen (1933 auf dem internationalen Kongress für modernes Bauen CIAM verabschiedet, 1943 von dem zeitweiligen NS-Sympathisanten Le Corbusier im besetzten Paris veröffentlicht).“[1]
[1] „Danach war er kreuz und quer um die Welt gereist. Durch Ägypten, China und Sibirien bis nach Amerika, wo er als Experte für Stadtplanung und Modernisierung galt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Stadtplanung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stadtplanung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStadtplanung
[1] The Free Dictionary „Stadtplanung
[1] Duden online „Stadtplanung

Quellen:

  1. Lutz Hachmeister: Hannover. Ein deutsches Machtzentrum. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2016, ISBN 978-3-421-04705-2, Seite 202.
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 105. Norwegisches Original 2016.