Bezirksstadt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bezirksstadt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Bezirksstadt

die Bezirksstädte

Genitiv der Bezirksstadt

der Bezirksstädte

Dativ der Bezirksstadt

den Bezirksstädten

Akkusativ die Bezirksstadt

die Bezirksstädte

Worttrennung:

Be·zirks·stadt, Plural: Be·zirks·städ·te

Aussprache:

IPA: [bəˈt͡sɪʁksˌʃtat]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bezirksstadt (Info)

Bedeutungen:

[1] historisch: Hauptstadt eines gleichnamigen Verwaltungsbezirks in der DDR
[2] Hauptstadt eines Bezirks, zum Beispiel auch in Österreich, Frankreich oder England

Herkunft:

Zusammensetzung aus den Substantiven Bezirk im Genitiv-s (Bestimmungswort) und Stadt (Grundwort)

Unterbegriffe:

[1] Cottbus, Dresden, Erfurt, Frankfurt (Oder), Gera, Halle (Saale), Karl-Marx-Stadt, Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg, Potsdam, Rostock, Schwerin, Suhl

Beispiele:

[1] Mit dem Zuschnitt der neuen Kreise und Bezirke und bei der Benennung der Bezirksstädte wurde daneben gezielt der Bruch mit der Vergangenheit gesucht.
[2] Verbinden sie die Annehmlichkeiten einer Bezirksstadt mit den Möglichkeiten des großartigen Skigebiets.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bezirk (DDR)
[1, 2] [1] Oneline Wörterbuch dict.cc
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bezirksstadt