aufbauen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aufbauen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich baue auf
du baust auf
er, sie, es baut auf
Präteritum ich baute auf
Konjunktiv II ich baute auf
Imperativ Singular baue auf!
Plural bauet auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgebaut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufbauen

Worttrennung:
auf·bau·en, Präteritum: bau·te auf, Partizip II: auf·ge·baut

Aussprache:
IPA: [ˈaʊ̯fˌbaʊ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufbauen (Info)

Bedeutungen:
[1] eine bauliche Anlage errichten
[2] eine Institution, Organisation oder Ähnliches gründen und entwickeln
[3] jemandem psychische Hilfe geben
[4] sich auf etwas stützen
[5] reflexiv: sich hinstellen
[6] reflexiv: sich auftürmen

Herkunft:
Ableitung eines Partikelverbs zu bauen mit der Partikel auf-

Synonyme:
[1] aufstellen, erbauen, errichten, hinstellen
[2] gründen, entwickeln
[3] aufrichten, trösten
[4] aufeinander folgen, ausgehen, sich stützen
[5] sich aufstellen, hinstellen
[6] sich aufhäufen, auftürmen

Gegenwörter:
[1] abbauen, abreißen
[2] abwickeln, schließen
[3] mobben, terrorisieren, unterdrücken, unterminieren
[5] sich entfernen, weggehen

Beispiele:
[1] Es dauert ziemlich lange, eine Brücke aufzubauen.
[1] Wenn ihr das Zelt aufbaut, gehen wir schon mal einkaufen.
[2] In manchen Ländern müssen funktionierende Verwaltungen aufgebaut werden.
[2] „Die CIA machte sich ans Werk und kaufte sich zunächst eine neue laotische Regierung, dann baute sie eine Guerillaarmee auf, die die Kommunisten bekämpfen und den Dschungelpfad angreifen sollte.“[1]
[3] Der Arzt muss seine Patientin erst einmal aufbauen, bevor er mit seiner Behandlung richtig beginnen kann.
[3] Nach der missglückten Klausur musste ich meine kleine Schwester erstmal wieder aufbauen.
[4] Wir können auf den Vorarbeiten früherer Forscher aufbauen.
[4] Die einzelnen Lektionen bauen aufeinander auf.
[5] Wir mussten uns der Größe nach aufbauen.
[5] Der Tapeziertisch wird das Buffet, hier kannst du Gläser und Teller aufbauen.
[5] „Ein hünenhafter Gerichtsdiener eilte herbei, um sich vor der Bankreihe aufzubauen, in der Bonasera stand.“[2]
[6] Das Geröll hat sich durch den Erdrutsch so aufgebaut, dass die Straße zeitweise nicht passierbar war.
[6] Es hat sich so ein großer Druck aufgebaut, dass ein klärendes Gespräch unumgänglich erscheint.

Wortbildungen:
[1, 2] Aufbau, Aufbaulehrgang; mitaufbauen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aufbauen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufbauen
[1] canoonet „aufbauen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaufbauen
[1] The Free Dictionary „aufbauen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Tim Weiner: CIA. Die ganze Geschichte. 6. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2012, ISBN 978-3596178650, Seite 289
  2. Mario Puzo: Der Pate. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1990, ISBN 3-499-11442-9, Seite 8

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ausbauen