Organisation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Organisation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Organisation die Organisationen
Genitiv der Organisation der Organisationen
Dativ der Organisation den Organisationen
Akkusativ die Organisation die Organisationen

Worttrennung:

Or·ga·ni·sa·ti·on, Plural: Or·ga·ni·sa·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˌɔʁɡanizaˈʦi̯oːn]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Physik: das geordnete, strukturierte Zusammenspiel von Elementen und Faktoren als Gegensatz zum unbestimmten Chaos
[2] PolitikWirtschaft: (gemeinnützige) Einrichtung; ein koordinierter Zusammenschluss von Menschen und Ressourcen, der dem Zweck dient, das Gemeinwohl im Arbeitsfeld der Organisation zu verbessern
[3] Planung und Durchführung eines Vorhabens

Herkunft:

von lateinisch organum → la, aus griechisch ὄργανον (organon) Gerät, Instrument, Werkzeug [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Ordnung, Ordnungsgrad
[2] Bund, Bündnis, Verband, Verein, Vereinigung; staatlich: Behörde

Sinnverwandte Wörter:

[2] Einrichtung, Institution

Gegenwörter:

[1] Chaos

Unterbegriffe:

[2] Blaulichtorganisation, Bürgerrechtsorganisation, Ersatzorganisation, Forschungsorganisation (→ Weltraumforschungsorganisation), Freischärlerorganisation, Freiwilligenorganisation, Geheimorganisation, Hilfsorganisation, Menschenrechtsorganisation, Nachfolgeorganisation, Rebellenorganisation, Terrororganisation, Umweltschutzorganisation, Weltraumorganisation, Wohlfahrtsorganisation
[3] Ablauforganisation, Anti-Korruptions-Organisation, Büroorganisation, Projektorganisation, Strukturorganisation

Beispiele:

[1] Ein Schachbrettmuster weist ein hohes Maß an Organisation auf.
[2] Das Rote Kreuz ist eine international tätige humanitäre Organisation.
[3] Überlassen Sie die Organisation Herrn Schreiber, der kann das ganz hervorragend.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] gemeinnützige Organisation, humanitäre Organisation, kriminelle Organisation

Wortbildungen:

[3] Organisationstalent

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Organisation
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Organisation“.
[1, 2] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Organisation“ (Wörterbuchnetz), „Organisation“ (Zeno.org).
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Organisation
[1–3] canoo.net „Organisation
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrganisation
[1–3] The Free Dictionary „Organisation
[2, 3] Duden online „Organisation
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „Organisation
[1–3] Wahrig Fremdwörterlexikon „Organisation“ auf wissen.de
[1–3] wissen.de – Lexikon „Organisation (allgemein)
[*] wissen.de – Lexikon „Organisation (Philosophie)
[*] wissen.de – Lexikon „Organisation (Wirtschaft)
[1–3] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Organisation
[*] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Organisation
[2] Lexikon der Geographie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Organisation
[2] Lexikon der Psychologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Organisation