unterminieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unterminieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich unterminiere
du unterminierst
er, sie, es unterminiert
Präteritum ich unterminierte
Konjunktiv II ich unterminierte
Imperativ Singular unterminiere!
Plural unterminiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
unterminiert haben
Alle weiteren Formen: unterminieren (Konjugation)

Worttrennung:

un·ter·mi·nie·ren, Präteritum: un·ter·mi·nier·te, Partizip II: un·ter·mi·niert

Aussprache:

IPA: [ʊntɐmiˈniːʀən], Präteritum: [ʊntɐmiˈniːɐ̯tə], Partizip II: [ʊntɐmiˈniːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unterminieren (österreichisch) (Info)
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv, Militär, Pionierwesen: (eine Befestigung) unterminieren: anlegen von Hohlräumen und Stollen unterhalb eines Bauwerks (Festung, Stadtmauer etc.) zu dessen Zerstörung etwa durch eine anschließende Sprengung
[2] transitiv, von [1] übertragen auf allgemeines Bauwesen, Statik: schaffen (durch Personen) oder bewirken (durch Dinge, Umstände) von jederlei Hohlräumen unter Gebäudekomplexen, die diesen die Standfestigkeit nehmen
[3] transitiv, von [1] übertragen auf Allgemeines, Abstrakta: etwas solide Bestehendes (Vertrauen, Ansehen, eine Position, …) oder ein Unterfangen langsam und unmerklich untergraben und zerstören

Herkunft:

[1–3] Ableitung eines Präfixverbs Ende des 17. Jahrhunderts zu etwas älterem minieren „unterirdische Stollen graben“ mit dem Präfix unter-; minieren selbst ist eine Entlehnung aus französisch miner → fr „unterminieren, untergraben“.[1]

Synonyme:

[1–3] untergraben, unterhöhlen, unterwühlen
[3] hintertreiben, zerrütten, (langsam) zerstören

Gegenwörter:

[3] aufbauen, stärken

Beispiele:

[1] Bei der Belagerung Wiens versuchten die Türken, die Befestigungsanlagen der Stadt zu unterminieren.
[2] Wo Wasserwegsamkeiten im Untergrund die Deckschichten unterminieren, treten oft oberirdisch in Reihen Dolineneinbrüche auf.
[2] Die Subrosion des Gipskeupers im Liegenden unterminiert die Brückenfundamente.
[3] Er unterminiert unser Ansehen.
[3] Beständiger Misserfolg unterminiert das Selbstvertrauen.
[3] „Mit dieser Politik verletzt die Regierung nicht nur das Völkerrecht, sondern auch israelische Gesetze und unterminiert die Grundlagen der israelischen Demokratie.“[2]

Redewendungen:

[3] Vertrauen / Ansehen / Stellung / Familie / Eigenverantwortlichkeit, Reformpolitik, Währungssystem unterminieren

Wortbildungen:

[1–3] Unterminierung
[1] Mineur

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mineur
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „unterminieren
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterminieren
[1] canoo.net „unterminieren
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunterminieren

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993. ISBN 3-423-03358-4
  2. Daniel Bar-Tal: Ein Aufruf aus Israel an Juden in aller Welt. Wenn ihr euch Sorgen um Israel macht, dann solltet ihr nicht länger schweigen!. In: Jüdische Zeitung. Unabhängige Monatszeitung für zeitgenössisches Judentum. Nummer 5 (87)/2013, Mai 2013, ISSN 1861-4442, Seite 4.

Ähnliche Wörter:

determinieren, terminieren