Familie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Familie (Deutsch)[Bearbeiten]

Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Bitte Bedeutungsangabe [8] Mengenlehre kontrollieren, ggf. überarbeiten.

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Familie die Familien
Genitiv der Familie der Familien
Dativ der Familie den Familien
Akkusativ die Familie die Familien
[1] Familie aus Samoa

Worttrennung:

Fa·mi·lie, Plural: Fa·mi·li·en

Aussprache:

IPA: [faˈmiːli̯ə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Familie‎ (Info), Lautsprecherbild Familie (Info)
Reime: -iːli̯ə

Bedeutungen:

[1] Soziologie, allgemein: kleinste Zelle der jeweiligen Gesellschaft
[2] Soziologie, Familie, besonders: Eltern und Kinder (Kernfamilie)
[3] Soziologie, Familie, besonders: Großeltern, deren Kinder und Enkel
[4] Soziologie, Familie, besonders: Partnern mit Nachwuchs
[5] übertr, allgemein Klassifizierungskategorie: nach bestimmten Kriterien oder Merkmalen, besonders folgende:
[6] Biologie, Taxonomie: hierarchische Ebene zwischen Ordnung und Gattung
[7] Sprachwissenschaft: Gruppe von Sprachen gleicher Herkunft
[8] Mathematik, Mengenlehre: Gruppe von Elementen mit gemeinsamer Eigenschaft: von einer Funktion erzeugte Gruppe (=Menge) von Elementen (diese können auch selbst Mengen sein)[1]
[9] Astronomie: Gruppe einander räumlich naher Asteroiden auf ähnlichen Bahnen

Abkürzungen:

[*] Fam.

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von lateinisch familia → la = Gesinde, Hausgenossenschaft entlehnt[2]

Synonyme:

[1] Blutsverwandte, Sippe
[2] Kernfamilie
[3] abwertend, salopp: Mischpoke
[5] Abart, Art, Bereich, Departement, Dialekt, Fach, Gattung, Genus, Geschlecht, Gruppe, Kategorie, Linie, Rasse, Reihe, Rubrik, Schlag

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anhang, Clan, Dynastie, Gattung, Geblüt, Geschlecht, Gruppe, Haus, Klan, Parentel, Sippschaft, Stamm, Verwandtschaft
[5] Angehörige, Ähnliche, Verwandte

Gegenwörter:

[1] Single, Junggeselle

Oberbegriffe:

[1] soziologische Einheit, Gemeinschaft
[5] Klassifikation
[6] Taxon; höhere Taxa: Ordnung, Klasse, Stamm/Abteilung, Reich, Domäne

Unterbegriffe:

[1–4] Adelsfamilie, Adoptivfamilie, Anrainerfamilie, Arbeiterfamilie, Artistenfamilie, Arztfamilie, Bankiersfamilie, Bauernfamilie, Bergmannsfamilie, Besitzerfamilie, Bürgerfamilie, Durchschnittsfamilie, Eigentümerfamilie, Einwandererfamilie, Entenfamilie, Ersatzfamilie, Flüchtlingsfamilie, Gastfamilie, Großfamilie, Gründerfamilie, Handelsfamilie, Herkunftsfamilie, Herrscherfamilie, Homo-Familie, Königsfamilie, Künstlerfamilie, Kleinfamilie, Millionärsfamilie, Modellfamilie, Musikerfamilie, Musterfamilie, Offiziersfamilie, Patchworkfamilie, Pflegefamilie, Politikerfamilie, Präsidentenfamilie, Queer-Familie, Regenbogenfamilie, Restfamilie, Roma-Familie, Siedlerfamilie, Stieffamilie, Unternehmerfamilie, Urlauberfamilie, Vogelfamilie, Völkerfamilie, Wahlfamilie, Wirtsfamilie, Zirkusfamilie
[4] Geparden-Familie
[5] Instrumentenfamilie, Produktfamilie, Senderfamilie, Sprachfamilie, Wortfamilie
[5] technisch: A320-Familie
[6] niedrigere Taxa: Tribus, Gattung, Sektion, Art; Gänsefamilie, Graugansfamilie, Pflanzenfamilie, Tierfamilie, Überfamilie, Unterfamilie, Vogelfamilie

Beispiele:

[1] „Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich; aber jede unglückliche Familie ist auf ihre besondere Art unglücklich.“[3]
[1] „Beide Frauen stammen aus Großstädten, beide wuchsen in bürgerlichen Familien heran.“[4]
[1] „Ich bin der Hacker im System, ich schleich mich in die NATO ein, ich könnte auch ein Russe sein. Papi, schenk mir einen Computer! Hilfe für die ganze Familie! Liebling, nimm die Rüstungsspirale! Tanz den Gummitwist!“[5]
[2] Die meisten Menschen sind der Meinung, dass es für eine Ehe am wichtigsten ist, dass die beiden Partner sich liebhaben, und für eine Familie, dass die Eltern das Kind liebhaben.[6]
[2] „Als die Familie 1736 nach Biberach zog, übernahm der Vater dort eine Predigerstelle an der Maria-Magdalenen-Kirche.“[7]
[2] „Die Familie hatte für ihre wagemutigen Expeditionen wenig Verständnis, die elfjährige Tochter blieb in einem Internat zurück.“[8]
[3] Sonntags sitzt die ganze Familie bei Tisch und isst gemeinsam.
[6] Die Familie der Bären teilt sich in acht Arten auf.
[6] „Beschreibung: Ausdauernde Kräuter aus der Familie der Doldengewächse (Apiaceae) mit spindelförmigen, unangenehm riechendem Wurzelstock.“[9]
[6] „Auf dem Weitermarsch kamen die Männer durch einen dichten Wald, wo ein paar Tragopans, Hühnervögel aus der Familie der Fasanen, vor ihnen aufflatterten.“[10]
[7] Groß ist die Familie der indogermanischen (= indoeuropäischen) Sprachen, die schon sehr lange existiert und sich mit der Zeit in viele Subfamilien aufgegliedert hat.

Redewendungen:

[1] Heilige Familie, aus guter Familie, in der Familie bleiben, in der Familie liegen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: eine Familie ernähren, gründen, die Familie verlassen
[1] mit Adjektiv: dreiköpfige Familie / fünfköpfige Familie / vierköpfige Familie (Lautsprecherbild Audio (Info))
[1] in Kombination:denk an deine Familie!“

Wortbildungen:

Adjektive: familiär, familial, familienfeindlich, familienfreundlich, familiengerecht
Substantive: Einfamilienhaus, Familienähnlichkeit, Familienalbum, Familienangehöriger, Familienangelegenheit, Familienanhang, Familienanschluss, Familienanwalt, Familienanzeige, Familienausflug, Familienbad, Familienbande, Familienbegräbnis, Familienbenutzer, Familienberatung, Familienberatungsstelle, Familienbesitz, Familienbetrieb, Familienbeziehung, Familienbibel, Familienbild, Familienblatt, Familienbuch, Familienchronik, Familienclan, Familiendrama, Familienehre, Familieneinkommen, Familienerbe, Familienereignis, Familienersatz, Familienerziehung, Familienfahrt, Familienfeier, Familienfeierlichkeit, Familienferienstätte, Familienfest, Familienfestlichkeit, Familienflasche, Familienförderung, Familienforschung, Familienfoto, Familienfürsorge, Familiengefüge, Familiengeheimnis, Familiengericht, Familiengeschichte, Familiengesetz, Familienglück, Familiengrab, Familiengröße, Familiengruft, Familiengründung, Familiengut, Familienhaupt, Familienhaus, Familienheim, Familienhilfe, Familienidyll/Familienidylle, Familienkreis, Familienleben, Familienminister, Familienmitglied, Familienname, Familiennachzug, Familienoberhaupt, Familienplanung, Familienpolitik, Familienrat, Familienrecht, Familienroman, Familiensaga, Familienschmuck, Familiensinn, Familiensituation, Familienspiel, Familiensprache, Familienstammbaum, Familienstammbuch, Familienstand, Familienstreit, Familientisch, Familientradition, Familientragödie, Familientreffen, Familientrennung, Familienurlaub, Familienvater, Familienverband, Familienverhältnisse, Familienwagen, Familienzusammenführung, Familienzusammenhalt, Familienzuschlag, Familienzwist, Mehrfamilienhaus, Zweifamilienhaus

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 6–9] Wikipedia-Artikel „Familie (Begriffsklärung)
[1–4] Wikipedia-Artikel „Verwandtschaftsbeziehung
[6] Wikipedia-Artikel „Familie (Biologie)
[7] Wikipedia-Artikel „Sprachfamilie
[8] Wikipedia-Artikel „Familie (Mathematik)
[1, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Familie
[1, 6] Duden online „Familie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFamilie
[?] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Familie

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Familie (Mathematik)
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Familie“, Seite 274 f.
  3. Leo Tolstoi: Anna Karenina. Null Papier Verlag, 2011 (übersetzt von Hermann Röhl), ISBN 978-3954180004 (Google Books).
  4. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 73.
  5. Der Plan: Gummitwist. Abgerufen am 30. Dezember 2017.
  6. FAZ, Warum manche Menschen gegen die Homo-Ehe sind. Abgerufen am 13. August 2015.
  7. Jan Philipp Reemtsma, in Zusammenarbeit mit Fanny Esterházy: Christoph Martin Wieland. Die Erfindung der modernen deutschen Literatur. C. H. Beck, München 2023, ISBN 978-3-406-80070-2, Seite 24.
  8. Martina Doering: Die Helferin. Berliner Zeitung, Berlin 30.11.2005
  9. Ludmilla Thurzova: Die ganze Welt der Heilkräuter. 1. Auflage. garant Verlag GmbH, Renningen, ISBN 978-3-86766-564-3, Seite 30
  10. Jules Verne: Die geheimnisvolle Insel. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1967) (übersetzt von Lothar Baier), Seite 69. Französisch 1874/75.


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

familia