Sippe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sippe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sippe die Sippen
Genitiv der Sippe der Sippen
Dativ der Sippe den Sippen
Akkusativ die Sippe die Sippen

Worttrennung:

Sip·pe, Plural: Sip·pen

Aussprache:

IPA: [ˈzɪpə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sippe (Info)
Reime: -ɪpə

Bedeutungen:

[1] Völkerkunde: Gruppe von Menschen mit gemeinsamer Abstammung, die unter anderem durch Bräuche miteinander verbunden sind
[2] abwertend: Mitglieder der Familie oder der Verwandtschaft
[3] Biologie: Gruppe von Tieren oder Pflanzen mit der gleichen Abstammung

Herkunft:

vom mittelhochdeutschen sippe und dem althochdeutschen sippa (eigene Art), germanisch *sebjō „Verwandtschaft“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1] Vergleiche auch germanisch „Sif“, die Gemahlin Thors, die Göttin der Familie und Ehe.[2]

Synonyme:

[2] Familie, Verwandtschaft, Sippschaft, Clan

Beispiele:

[1] „Diese Kurzfassung des Familienstammbaums beschreibt nur einen Teil der Sippe.“[3]
[1] „Drinnen wurde es totenstill, die vollständig versammelte Sippe erstarrte.“[4]
[2] Mit deiner Sippe will ich nichts zu tun haben.
[3] In der Sippe der Fichten sind die Pflanzen sich sehr ähnlich.

Wortbildungen:

[1] Sippenforschung, Sippenhaft, Sippenhaftung, Sippenkunde, Sippenname, Sippenoberhaupt, Sippenverband, Sippschaft
sippenkundlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, (2)] Wikipedia-Artikel „Sippe
[3] Wikipedia-Artikel „Sippe (Begriffsklärung)
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sippe
[1–3] Duden online „Sippe
[*] canoo.net „Sippe
[1, (2)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSippe
[1, 2] The Free Dictionary „Sippe

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Sippe“, Seite 850.
  2. Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4046, Artikel „Sippe“
  3. Wladimir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter. Goldmann, Berlin 2012, ISBN 978-3-442-47366-3, Seite 19.
  4. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 373.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: stippe, Suppe