Geblüt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geblüt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Geblüt
Genitiv des Geblüts
des Geblütes
Dativ dem Geblüt
Akkusativ das Geblüt

Worttrennung:

Ge·blüt, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡəˈblyːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geblüt (Info)
Reime: -yːt

Bedeutungen:

[1] gehoben: Abstammung, Herkunft
[2] veraltet: Blut

Herkunft:

frühneuhochdeutsch geblut, geblüete (Anfang 15. Jahrhundert), Kollektivbildung zu dem Substantiv Blut[1]

Beispiele:

[1] „Er ist von kaiserlichem Geblüt, und seine Macht geht über das ganze Reich.“[2]
[2] „Mein Geblüt ist aufgeregt, das lässt mich heut nit schlafen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geblüt
[1, 2] Duden online „Geblüt
[1, 2] The Free Dictionary „Geblüt

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Geblüt“.
  2. Karl May: Im Reiche des silbernen Löwen. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  3. Hans Watzlik: Im Ring des Ossers. Abgerufen am 21. Januar 2021.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: belügt, bügelt, büglet